Salzlandkreis (fna) l Den Tabellenführer der Fußball-Salzlandliga bezwungen und dabei vier Treffer erzielt: An Chris Ingler vom SV Rathmannsdorf führte in dieser Woche kein Weg vorbei. Und auch sein Sturmpartner Marcel Poser agierte auffällig, behauptete viele Bälle, war lauffreudig und bereitete beispielsweise die 1:0-Führung vor. Doch nicht nur die beiden Offensivmänner überzeugten Trainer Frank Oehme, auch Libero Thomas Hauschild trumpfte mit guter Leistung auf. "Er stand sehr gut, hat nichts zu gelassen und die Ordnung in der Abwehr gehalten", lobte der Coach.

Einen wichtigen Erfolg fuhr der SV Wolmirsleben ein. "Es wurde Zeit", sagte Trainer Jürgen Kauws, dem sicherlich ein Stein vom Herzen gefallen war. Beim 5:0-Erfolg über den BSV Eickendorf trumpfte vor allem Keeper Andreas Heller auf, der nach der 2:0-Führung einen möglichen Anschluss der Gäste verhinderte und "alle Chancen vernichtete". Teamkollege Sebastian Salzmann hielt die Defensive zusammen und "fegte hinten alles weg".

Beim wichtigen 3:1-Erfolg der TSG Calbe II in Welsleben trumpfte ein Quartett auf. Neben dem auffälligen Mittelfeld-Akteur Christian Kober, der "für mächtig Alarm gesorgt hat", überzeugten Co-Trainer Detlef Sobczak auch Thomas Dummer und Stefan Sandau in der Defensive sowie Steffen Rudnick im rechten Mittelfeld.

Bei Einheit Bernburg harmonierten die beiden Stürmer prächtig. Während Marcel Wiedensee drei Treffer erzielte und zwei vorbereitete, markierte Christoph Vatthauer einen Doppelpack und bereitete zwei Tore vor. Mit Marco Schule im defensiven Mittelfeld, der "alles abgeräumt hat", wie Coach Norbert Lehmann konstatierte, spielten sich die Kreisstädter zum 6:1-Kantersieg beim SV 08 Baalberge.

Beim neuen Tabellenführer 1. FSV Nienburg stachen Keeper Carsten Huke, Tony Adam und Tobias Donath aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung noch heraus.