Vier Wochen ist es her, dass die TSG Calbe in einem Punktspiel der Fußball-Landesliga angetreten war. Damals setzte es eine 0:6-Schlappe beim Tabellenführer Burger BC 08. Viel Zeit also, um die Pleite aufzuarbeiten und im Saisonendspurt die Kurve zu bekommen. Morgen ab 15 Uhr ist das Team beim SV Fortuna Magdeburg zu Gast.

Calbe/Magdeburg l Fünf Spiele ist es her, dass die Saalestädter einen Dreier bejubeln durften, damals gewannen sie im ersten Rückrundenspiel beim SV Förderstedt mit 5:1. Eine ähnlich erfolglose Serie gab es bereits in der Hinrunde. Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn gelang fünf Partien lang kein Dreier. Doch dann blieb das Team zehn Spiele in Folge unbezwungen, gewann dabei sechsmal und arbeitete sich vom letzten Tabellenplatz auf Rang fünf vor. Damals war das 1:1-Remis gegen den SV Fortuna Magdeburg übrigens der Auftakt zu der starken Erfolgsserie.

TSG-Coach Torsten Brinkmann hofft nun auf eine ähnlich gute Statistik, um die Abstiegsränge endgültig hinter sich zu lassen, denn der Schönebecker SV als Drittletzter liegt nur fünf Zähler zurück. "Wir wollen in Magdeburg etwas mitnehmen, streben am liebsten natürlich drei Punkte an, damit wir etwas Luft nach unten bekommen."

In der langen Pause wurden die vergangenen Partien in Ruhe aufgearbeitet, sie spielen in den Köpfen nun keine Rolle mehr. "Wir hatten genug Zeit, uns auf die kommenden Spiele vorzubereiten." Das spiegelte sich in der Trainingsbeteiligung wider. In den vergangenen zwei Wochen "hatte ich fast den kompletten Kader zur Verfügung", lobt Brinkmann. "Wir konnten in den einheiten einige Sachen trainieren."

In den vergangenen Wochen konnten die angeschlagenen Spieler ihre Verletzungen auskurieren, sodass der 18 Mann starke Kader beinahe komplett ist. Lediglich Philipp Berner wird aufgrund seiner Verletzung in dieser Saison wohl nicht mehr auflaufen können. Und auch Keven Harms fehlt morgen aufgrund seiner fünften Gelben Karte.

Nun geht es darum, die eigenen Qualitäten abzurufen, um wieder in die Erfolgsspur zu finden. Mit diszipliniertem Pressing und schnellem Umkehrspiel möchte sich die TSG die ersten drei Punkte im Jahr 2015 sichern. Fortuna Magdeburg tritt mit einem wichtigen aber nicht gerade souveränen 3:2-Sieg beim SV Union Heyrothsberge am vergangenen Wochenende an.

Es fehlen: Keine Information - Philipp Berner (langzeitverletzt), Keven Harms (5. Gelbe); SR: Alexander Machui (Uchtspringe), Amin Hamidi, Tobias Petzke; Hinspiel: 1:1

Bilder