Halle (fwa/nrc) l Dass auch die Kleinsten schon große Leistungen erbringen können, bewiesen die jüngsten Leichtathleten des Schönebecker SC beim Frühlingssportfest (Bahneröffnung) des SV Turbine Halle. Trainer Frank Walter reiste mit einer Gruppe von sieben Kindern zum Felsensportplatz nach Halle (Saale). Der SV Turbine hatte ein Turnier für die weiblichen und männlichen Kinder U 8 und U 10 ausgerichtet.

Die Mädchen und Jungen gingen hochmotiviert und unterstützt von ihren Familien in den gut organisierten Wettbewerb. Als erste Disziplin wurde der Weitwurf mit dem " Sound Torpedo" (Heuler) absolviert. Im Anschluss folgte ein 2x-40 Meter-Sprint, dann ein Staffel-Weitsprung (2x3 Minuten) und zum Abschluss die Hürdensprint-Staffel (1x3 Minuten).

Jeder der Athleten war mit Begeisterung und vollem Einsatz bei der Sache. Die Trainingsleistungen konnten erreicht und teilweise sogar verbessert werden. Somit wurde zur Siegerehrung mit stolzer Brust die Urkunde für den fünften Platz von acht teilnehmenden Mannschaften in Empfang genommen. Diese Platzierung ist umso höher zu bewerten, da der SSC mit seinen sechs bis achtjährigen Sportlern das jüngste Team des Turniers stellten.

Die Vorfreude auf den nächsten Wettkampf, der am Sonnabend, 9. Mai, im eigenen Stadion an der Magdeburger Straße stattfindet, ist dementsprechend groß. Auf diesem Wege möchte sich der SSC auch bei der GESAS GmbH und dem Geschäftsführer Hans Weber bedanken, der dafür sorgt, dass die Athleten zu ihren auswärtigen Wettbewerben fahren können.