Calbe (nrc) l Zwei Tennis-Mannschaften der TSG Calbe waren am vergangenen Wochenende im Einsatz und hielten die Farben ihres Vereins hoch. Die Damen 40 kamen im Verfolgerduell der Landesliga zu einem Unentschieden. Dafür fuhren die Herren in der Bereichsliga einen nie gefährdeten 6:0-Kantersieg ein und festigten ihren zweiten Tabellenplatz.

Landesliga, Damen

TSG Calbe -

TC R-W Halberstadt 3:3

Die Partie verlief durchweg auf Augenhöhe. Auf einen Sieg folgte eine Niederlage. Zum Auftakt musste sich Calbes Manuela Grein mit jeweils 3:6 geschlagen geben. Ines Zemter glich den Rückstand jedoch prompt wieder aus. Steffi Kralik fand gut zu ihrer Linie und ließ der Halberstädterin Petra Mohr kaum eine Chance.

Jean Bachmann machte es dann spannend. Sie musste gegen Birgit Strube über drei Runden gehen. Die erste gewann die TSG-Spielerin knapp mit 7:6. Im folgenden Durchgang schien es jedoch, als hätte sie sich zu sehr verausgabt, denn Strube gewann deutlich mit 6:3. Der letzte Satz war lange offen, aber schließich musste Bachmann ihrer Halberstädter Gegnerin zum Erfolg gratulieren.

Das Auf und Ab setzte sich auch in den Doppeln fort. Zunächst unterlagen Grein und Kralik Michaela Butzke und Elke Roberts, die für die Doppel eingewechselt wurden, in zwei Sätzen. Zemter und Bachmann mussten erneut über drei Durchgänge gehen, setzten sich aber schließlich mit 2:1 gegen Bettina Nagel und Heike Heyer durch.

In der Tabelle belegen die Saalestädterinnen derzeit mit 3:3-Matchpunkten Platz drei.

Einzel: Manuela Grein - Corrina Garke 3:6/3:6, Ines Zemter - Bettina Nagel 6:4/6:4, Steffi Kralik - Petra Mohr 6:2/6:3, Jean Bachmann - Birgit Strube 7:6, 3:6, 6:7; Doppel: Grein/Kralik - Michaela Butzke/Elke Roberts 2:6/1:6, Zemter/Bachmann - Nagel/Heike Heyer 7:6/4:6/6:3

Bereichsliga, Herren

TSG Calbe -

TC R-W Dessau 6:0

Gegen den Vorletzten war ein Sieg der TSG im Grunde Pflicht - und diese erfüllte Calbe auch mit Bravour. Bereits nach den Einzeln war mit einem 4:0 für die Gastgeber alles klar.

Tim Hoppe startete nach Maß und ließ Gerrit Krüger bei seinem 2:0-Erfolg keine Chance. Auch Andrè Mothes hatte mit Stefan Schöne keine Probleme. Spannender wurde es dagegen bei Denny Schröder und Thomas Faltin. Schröder entschied den ersten Satz zwar mit 6:2 noch recht deutlich für sich, doch der Dessauer Stephan Siemon setzte sich im zweiten stärker zur Wehr. Dennoch ging der Calbenser mit 6:4 als Sieger vom Platz.

Faltin musste ebenfalls für seinen 2:0-Sieg kämpfen. Kor Hyungshin Choi machte ihm das Leben recht schwer. Aber Faltin behielt die Nerven und gewann mit jeweils 6:4.

Im Doppel schienen die Gäste dann allerdings ihr Pulver verschossen zu haben. Calbe hatte in keiner Partie ernste Probleme und gewann beide souverän mit 2:0. Mit 12:6-Matchpunkten ist die TSG nun recht nah an den Staffelprimus TC Blau-Weiß Roßlau herangerückt, der 13:5-Zähler auf dem Konto hat.

Einzel: Tim Hoppe - Gerrit Krüger 6:2/6:1, André Mothes - Stefan Schöne 6:1/6:2, Denny Schröder - Stephan Siemon 6:2 /6:4, Thomas Faltin - Kor Hyungshin Choi 6:4/6:4; Doppel: Hoppe/Mothes - Krüger/Siemon 6:1/6:1, Schörder/Faltin - Schöne/Choi 6:2/6:2