Glinde (spa). Der MSV Preussen Magdeburg hat den 2. Gnadauer Sponsorencup im Hallenfußball gewonnen. Das Hannemann-Team setzte sich knapp mit 4:3 gegen den Schönebecker SV durch und verwies den starken Landesligisten damit auf den zweiten Platz. Der Vorjahressieger Germania Halberstadt II kam indes nicht über den vierten Rang hinaus und musste sich unter anderem dem Überraschungsteam Eintracht Magdeburg (Stadtklasse) mit 3:5 geschlagen geben. Die Eintracht errang mit sieben Punkten den Bronzeplatz.

Eine Position und drei Punkte besser als bei der Cup-Premiere war die gastgebende SG Gnadau. Sie erreichte mit einem Sieg und einem Unentschieden den fünften Platz noch vor dem Landesligisten Schönebecker SC. Bei den Einzelauszeichnungen ergatterten sich Steve Röhl von Preussen als bester Torschütze (7 Tore), Christopher Birke vom SSV als bester Spieler und Robin Miedlich von der Eintracht als bester Torhüter die begehrten Sachpreise. "Ich denke, es ist uns auch dieses Mal wieder gelungen, ein gut organisiertes Turnier mit tollen Mannschaften auf die Beine zu stellen", sagte Moderator und Gnadaus Abteilungsleiter Lutz Feickert.

Gnadau – Eintracht Magdeburg 2:2 Schönebecker SC – Preussen MD 1:4 Halberstadt II – Schönebecker SV2:5 Preussen Magdeburg – SG Gnadau5:1 Eintracht MD – Halberstadt II5:3 Schönebecker SV – Schönebecker SC2:1 Preussen MD – Eintracht MD6:1 SG Gnadau – Schönebecker SV2:5 Halberstadt II – Schönebecker SC 3:2 Eintracht MD – Schönebecker SV0:5 Preussen MD – Halberstadt II 2:4 Schönebecker SC – SG Gnadau 3:0 Schönebecker SV – Preussen MD3:4 Eintracht MD – Schönebecker SC 4:3 Halberstadt II – SG Gnadau 1:2

Tabelle 1. Preussen Magdeburg21:1012 2. Schönebecker SV20: 912 3. Eintracht Magdeburg12:197 4. Germania Halberstadt II13:166 5. SG Gnadau7:164 6. Schönebecker SC10:133

Weitere Informationen gibt es im Internet.

www. sg-gnadau.de