Die Sportlerwahl im Salzlandkreis geht in die zweite Runde, der Gong zur erneuten Abstimmung ist heute ertönt. Ab sofort können die Stimmen zur Wahl des Sportlers 2010 im Salzlandkreis abgegeben werden. Zum zweiten Mal führen der Kreissportbund, die Volksstimme, die Mitteldeutsche Zeitung und die Salzland-Sparkasse diese Aktion gemeinsam durch. Es werden in insgesamt sechs Kategorien die populärsten Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften im Erwachsenen- sowie im Nachwuchsbereich des Landkreises gesucht.

Salzlandkreis (red). In diesem Jahr wurden von den Vereinen und Verbänden mehr Kandidaten vorgeschlagen als noch im vergangenen Jahr. Aus diesen wurden in jeder Kategorie sechs Sportler oder Mannschaften ausgewählt, für die nun bis zum Sonnabend, 5. März, abgestimmt werden kann. Mehr als 150 Vorschläge gingen beim Kreissportbund (KSB) ein. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Salzland-Sparkasse, der Mitteldeutschen Zeitung, der Volksstimme und des KSB, tat sich bei der Auswahl sehr schwer.

Das zeigt die Qualität der Sportler im Salzlandkreis, schließlich wurden hauptsächlich Kandidaten vorgeschlagen, die einen Titel auf Landesebene vorzuweisen hatten. Die Erfolge der Aktiven in den einzelnen Kategorien gingen aber zumeist über dieses Niveau hinaus, gibt es doch viele Sieger auf regionaler, überregionaler und sogar bundesweiter Ebene. Einige haben ganze Medaillensätze zu Hause in den Regalen liegen oder an den Wänden hängen, andere wissen gar nicht mehr wohin mit ihren Pokalen. Einige sind so erfolgreich, dass sie nach der Nominierung bei der Premiere auch 2010 zu den Kandidaten gehören.

Wie schon im vergangenen Jahr dürfte man die Qual der Wahl haben. Die Kandidaten kommen aus insgesamt 19 unterschiedlichen Sportarten, bei den Vorschlägen waren es unlängst mehr. Das spricht für die Sportarten-Vielfalt im Salzlandkreis. Vielleicht wird aus den Nachwuchs-Athleten eines Tages ein Weltmeister oder gar ein Gewinner bei Olympia.

Auch für die Erwachsenen dürfte die Sportlerwahl beziehungsweise bereits die Kandidatur dafür eine besondere Auszeichnung sein. Sie sind schließlich nicht nur erfolgreiche sportliche Leistungsträger, sie sind für viele auch Vorbilder in Sachsen Fair-Play, Teamgeist, Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen.

<6>Alle Einsender können etwas gewinnen

<7>Bei der diesjährigen Sportlerwahl gibt es auch für die Leser, die ihren Stimmzettel abgeben, etwas zu gewinnen. Die Sparkasse, die Volksstimme und die Mitteldeutsche Zeitung verlosen unter allen Einsendern jeweils einen Preis im Wert von 60 Euro. Es gelten ausschließlich die Original-Stimmzettel. Diese können bis einschließlich Sonnabend, 5. März (Einsendeschluss), an den Kreissportbund Salzlandkreis, Leipziger Straße 10, in 06406 Bernburg, dessen Geschäftsstellen oder an die Salzland-Sportredaktion, Wilhelm-Hellge-Straße 71, in 39218 Schönebeck geschickt oder dorthin gebracht werden. Die abgegebenen Coupons von den Volksstimme-Lesern und den Lesern der Mitteldeutschen Zeitung werden dann vom KSB ausgezählt. Wer sich mit dem Titel "Sportler des Jahres 2010" oder "Mannschaft des Jahres 2010" schmücken kann, das wird auf der Ehrungsveranstaltung am Freitag, 25. März, ab 18 Uhr im Sparkassenschiff der Salzland-Sparkasse bekanntgegeben. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung und das Rahmenprogramm laufen bereits auf Hochtouren.