Calbe (fna). Der jüngste Erfolg des SV Friesen Frankleben ließ aufhorchen. Immerhin bezwang der Tabellenletzte der Handball-Sachsen-Anhalt-Liga den Dritten SG Spergau mit 24:23. "Wahrscheinlich wurden sie unterschätzt", sagt Peter Weiß, der Trainer der TSG Calbe, die heute um 16.30 Uhr bei den Friesen gefordert ist, über die Gefahr in einer solchen Partie. Mit seinen Schützlingen hat sich der Coach am Donnerstag noch einmal eingeschworen, nach zwei bitteren Niederlagen in Folge "sind wir jetzt mal wieder dran zu gewinnen", ist er sich sicher. Dafür wurde gestern noch einmal am Abschluss gearbeitet, um die Chancenverwertung zu verbessern. Die war zuletzt die Achillesferse der TSG. Bis auf Toni Sens, der aufgrund einer Schulterverletzung ausfällt, kann er auf alle Spieler zurückgreifen.

Fans können die Mannschaft begleiten. Der große Reisebus fährt um 14 Uhr an der Tankstelle am Friedensplatz ab.