#NULL#Atzendorf (mnd). Nach zwei Niederlagen in Folge hat es Bernhard Knoll von der ZLG Atzendorf auf den Punkt gebracht: "Jetzt kommen die Spiele, die wir gewinnen wollen und können." Kämpferisch fügt der Trainer aus dem Gespann mit Steffen Grohe hinzu: "Und wir werden sie auch gewinnen." Das erste davon bestreitet die ZLG Atzendorf heute gegen den Magdeburger SV Börde II. Anpfiff der Partie in der Fußball-Landesklasse ist um 14 Uhr.

Hoffnung macht ihm da die Rückkehr einiger Spieler, die der Mannschaft die nötige Sicherheit geben können. Stefan Rock zum Beispiel, der trotz Leistenbeschwerden "nicht zurück stecken" will. Weiterhin soll David Rehbein die Abwehr stabilisieren, Tobias Sura im Sturm für Gefahr sorgen. Fehlen werden voraussichtlich Niels Graichen und Sven Wolter, für Christian Rock (Mittelfußprellung) kommt ein Einsatz zu früh. Doch auch ohne sie soll die Partie gewonnen werden, die erste von weiteren.