Schönebeck (mnd). Die B-Junioren-Fußballer des SV Wacker Felgeleben sind erfolgreich in das neue Spieljahr gestartet. Nachdem die Partie am vorvergangenen Wochenende abgesagt werden musste, gewann die Mannschaft von Trainer Uwe Oschmann am Sonntag gegen den Magdeburger SV Börde mit 4:2 (1:1).

Nach der langen Winterpause brannten die Felgeleber auf ihren ersten Einsatz und boten von Beginn an eine gute kämpferische Leistung. Nach einer Phase des Abtastens kamen sie zu guten Chancen, obwohl die Gäste zunächst sicher in der Abwehr standen. So erzielte Wacker nach einer Standardsituation die 1:0-Führung. Nach einem Freistoß von Tim Eichstädt in der 17. Minute traf Maximilian Kompf per Kopf. Als die Felgeleber Abwehr den Ball nicht klären konnte, erzielten die technisch überlegenen Magdeburger kurz vor der Pause den 1:1-Ausgleich (39.).

In der zweiten Halbzeit kam Wacker besser ins Spiel und ging durch Lucas Oschmann erneut in Führung (45.). Nach dem neuerlichen Ausgleich (58.) erzielte Maximilian in der 74. Minute das 3:2. Sascha Körner stellte zwei Minuten vor dem Ende den 4:2-Endstand her. Torhüter Kevin Clement, der Wacker mit vielen Paraden vor einem Rückstand bewahrte, stach aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung hervor.

W. Felgeleben: Kevin Clement - Fabian Schmidt, Tobias Kunze, Max Töffels, Tim Eichstädt (65. Matthias Bußmann), Jeffrey Rödiger (41. Benny König), Sascha Körner, Eric Heß, Maximilian Kompf, Clemens Kubos, Lucas Oschmann