Glinde (fna). Der zweite Platz in der Sachsen-Anhalt-Liga der B-Jugend stand für die Handballer der SG Eintracht Glinde schon vor dem Spiel am Sonntag gegen den SV Coswig fest, weshalb wohl die richtige Spannung fehlte. "Es war kein schönes Spiel", gestand Trainer Tristan Staat aus dem Gespann mit seinem Vater Dieter ein. Letztlich gab es dennoch einen 30:19 (17:10)-Erfolg. "Wir haben gewarnt, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen." Etwas schleppend verlief sie dennoch, wenngleich sie souverän war. "Wir haben in der Abwehr gut gearbeitet." Es wurde viel gewechselt, jeder hat Spielanteile bekommen, jeder hat getroffen, sogar Keeper Bastian Krautwald per Strafwurf.

Glinde: Bastian Krautwald (1) - Julian Bauer (2), Mathias Knorr (2), Alexander Klein (1), Daniel Gieraths (5), Melf Ruhland (5), Eric Burmester (3), Maurice Prokop (3), Daniel Bierhals (2), Bruno Zimmermann (2), Gordon Kaffenberger (3), Sören Lange (1)

Bereits am Mittwoch stand die nächste Partie beim SC Magdeburg II auf dem Programm. In dieser erwischten die Gäste einen denkbar schlechten Start. Die Abwehr packte nicht richtig zu, der Keeper bekam so kaum eine Hand an den Ball und der Angriff produzierte Ballverluste und Fehlwürfe. Bereits nach 1:45 Minuten nahm der Coach eine Auszeit, die nur kurz für Besserung sorgte. Zur Halbzeit lag das Team mit acht Zählern in Rückstand.

Tristan Staat ermahnte seine Schützlinge zu mehr Teamgeist, "sie sollten wieder als Mannschaft auftreten". Und gemeinsam präsentierten sie sich wie ausgewechselt, erkämpften sich eine super Quote im Angriff und hielten auch in der Defensive dagegen. Glinde verkürzte den Rückstand kontinuierlich. In der 49. Minute zog der Coach die grüne Karte (31:31). Der letzte Angriff wurde abgesprochen und er war erfolgreich. Es war die erste Führung der Eintracht in dieser Partie. Der Zeitpunkt war perfekt - 32:31 (15:23)-Sieg.

Glinde: Bastian Krautwald - Julian Bauer (3), Mathias Knorr (1), Alexander Klein, Melf Ruhland (6), Daniel Gieraths (3), Eric Burmester (3), Maurice Prokop (1), Daniel Bierhals (1), Bruno Zimmermann (1), Gordon Kaffenberger (6), Sören Lange (7), Tom Landgraf

Die C-Jugend sicherte sich beim Letzten der Sachsen-Anhalt-Liga, dem HV Rot-Weiss Staßfurt, einen 32:15 (13:6)-Erfolg. Nach dem 2:4-Rückstand zu Beginn enteilte der Gast zum 4:8 und 5:10. auch in Hälfte zwei brannte nichts an, spätestens beim 10:20 war eine Vorentscheidung herbeigeführt.

HVS: Francis-René Schulze, Christopher Sieland - Dennis Wiese, Philip Dix, Niclas Bock, Chris Zirnstein (1), Maximilian Görg (1), Sebastian Weiner, Toni Fanselow (2), Johannes-Erik Puritz (4), Thomas Gärtner (1), Steve Ilgenstein (5), David Wegener (1)

SGE: Thomas Meyer, Maximilian Zimonczyk - Andrej Filippov (1), Tom Landgraf (10), Julian Feilhaber, Robin Riedel (2), Maximilian Mehr (3), Jan-Oliver Würpel (1), Eike-Christian Herrmann (1), Max Kreyenberg (6), Fabian Bauer (3)