Der gemeinsame Kreis, zu dem Trainer Marko Fiedler nach den Spielen zusammenruft, ist nur ein Beispiel der mannschaftlichen Geschlossenheit, mit der sich der Fußball-Landesligist Schönebecker SV präsentiert. Nur so sicherte sich das Team am Sonnabend mit dem 2:2 (1:1)-Unentschieden einen Punkt gegen Fortuna Magdeburg.

Schönebeck. Neben den beiden Ausfällen Norman Rindorf und Chris Mühsing waren weitere Spieler angeschlagen, Christopher Birke zum Beispiel "sollte eigentlich gar nicht spielen", erklärte der Coach. Doch nachdem Mathias Rhode aus gesundheitlichen Gründen zur Pause ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden musste, "stellte er sich in den Dienst der Mannschaft". Und Birke bereitete durch ein unwiderstehliches Solo das 2:1 durch Christian Bruchmüller vor (75.).

Doch eine Unachtsamkeit in der Abwehr, und das war das große Problem gegen Fortuna, ermöglichte den Gästen den Ausgleich praktisch im Gegenzug. Alexander Wichmann traf aus der Drehung zum 2:2 (77.). "Das müssen wir noch abstellen", sagte Fiedler. "So haben wir zwei Punkte verschenkt." Das galt vor allem aufgrund der ersten Halbzeit, als eben jene angeschlagenen Spieler sich viele Chancen erarbeitet hatten, "wir hätten zur Pause eigentlich mit 3:1 führen können". Den Rückschlag nach nur fünf Minuten, als Simon Weiß eine Unachtsamkeit nutzte und das 0:1 markierte, steckte der SSV gut weg und trat zuweilen dominierend auf. Das war auf heimischem Platz zuletzt das Problem. Rhode belohnte die gute Vorstellung schließlich mit dem Ausgleich zum 1:1 (29.).

Doch Fortuna, physisch sehr stark, hielt das Tempo vor allem beim Pressing und dann beim Umschalten auf Angriff über 90 Minuten sehr hoch, die Kräfte der Gastgeber ließen immer mehr nach. Letztlich hielt ein starker Keeper Steven Ebeling den Punkt fest, indem er mehrere Aktionen der .

"Jetzt wollen wir in Thale nachlegen", schaute Fiedler voraus. Dann kommen zwei, drei Wochen Pause, in denen die Verletzten und Angeschlagenen regenerieren können. Die Partie in Thale wird sicher nicht einfach, das Team gewann in Salzwedel mit 1:0 und wird im Rennen um den Ligaverbleib um jeden Punkt kämpfen. Doch der SSV wird dem mit mannschaftlicher Geschlossenheit begegnen - und das Spiel ist auswärts.

Schönebecker SV: S. Ebeling - Bernau (84. Kubos), Günther (74. Meyer), Bruchmüller, P. Ebeling, Wolff, Rhode (46. Birke), Hellige, Jörß, Wagner, Jahns

Fortuna Magdeburg: Stauch - Heinrich, Schmelzer (65. Nagel), Rappholz, Wöge, Suchanek, Weiß, Daering, Helmecke, Engelmann (60. Wichmann), Spieler