Die Beständigkeit hält Einzug in der Fußball-Salzlandliga. In der Schlussphase der Saison nur allzu verständlich. Kevin Wichmann von der TSG Unseburg/Tarthun beispielsweise "ist seit Wochen gut", bestätigte Trainer Henry Franz. Er nominierte seinen Abwehrspieler für die "Salzlandelf des Tages".

Salzlandkreis. Sebastian Durrhack geht in seiner Führungsrolle als Kapitän des TSV Kleinmühlingen/Zens auf. Im defensiven Mittelfeld zieht er seit mehreren Spielen geschickt die Fäden und reißt die Mannschaft mit, beschrieb Trainer Mario Katte. "Er ist immer sehr bemüht." Teamkollege Florian Wehling, der gegen den FSV Biere nur zu einem Kurzeinsatz kam, hielt am Sonntag beim FSV Drohndorf/Mehringen die Abwehr zusammen und war einer der Garanten für den Sieg.

Eine besondere Geschichte schreibt Ronny Stock vom SV Wolmirsleben. Zu Beginn der Saison noch im Kasten "haben wir ihn umfunktioniert", erklärte Trainer Frank Stock. Der ehemalige Keeper geht nun im Sturm auf Torejagd und traf bei Concordia Nachterstedt zum zwischenzeitlichen 1:3. Neben ihm agierten Kevin Stock und Christian Constabel auf ihren Positionen auffällig und sicher.

Beim VfL Ilberstedt präsentierte sich das gesamte Team gut, Trainer Mirko Peter lobte zudem Keeper Karsten Smandek und Mittelfeldakteur Tino Nitzer, der einen Treffer beisteuerte.

Stellvertretend für eine starke Mannschaftsleistung nominierte Axel Quednow seinen Mittelfelakteur Stefan Stein für die "Elf des Tages".

Marcel Menzel, der beim SV Rathmannsdorf nur auf Abruf zur Verfügung steht und normalerweise bei den Alt-Herren in Güsten aufläuft, half bereits in der Vorwoche aus und war auch in Förderstedt einer der besten, ebenso wie sein Teamkollege, Keeper Stefan Krüger.