Felgeleben (mnd). Trainer Uwe Oschmann und seine B-Jugend-Fußballer des SV Wacker Felgeleben hatten im Vorfeld der Landesliga-Partie gegen den Burger BC gehörigen Respekt. Der Gegner reiste mit einer Serie von vier gewonnenen Partien nach Schönebeck. Diese riss in Felgeleben, das Spiel endete 1:1 (0:0).

Oschmanns Bedenken wuchsen jedoch weiter an, denn der gelb-rot-gesperrte Sascha Körner fiel ebenso aus wie mehrere kranke oder verletzte Spieler. "Wir gehen seit Wochen auf dem Zahnfleisch", sagte Oschmann, der neidvoll auf die Bank der Gäste blickte. Diese war prall gefühlt, Oschmann hingegen stand kein einziger Wechselspieler zur Verfügung.

So mussten es die verbliebenen elf Felgelebener richten, und das taten sie wacker. Gegen auf einigen Positionen körperlich überlegene Gäste gestaltete das Team die Partie von Beginn an ausgeglichen. Doch auch der BBC versuchte, das Spiel an sich zu reißen. Dennoch gab es nur wenige Chancen, die beste hatte Maximilian Kompf, doch er kam nicht zum Schuss, so dass es mit einem gerechten 0:0 in die Pause ging.

Hälfte zwei begann mit einem Paukenschlag. Wacker konnte einen Freistoß von der linken Seite nicht klären, so dass ein Gästespieler aus Nahdistanz zum 1:0 für Burg traf (42.). Oschmann hielt sein Team nach dem Rückstand an, weiter an sich zu glauben. Benny König beherzigte die Vorgabe und setzte im Strafraum entschieden nach, eroberte den Ball und erzielte in der 64. Minute den 1:1-Ausgleich. Maximilian hatte anschließend noch die Chance zum Siegtreffer, doch sein Schuss ging an den Pfosten. Es blieb beim gerechten Remis.

Felgeleben: Kevin Clement - Eric Heß, Max Töffels, Tim Eichstädt, Kai Eichstädt, Tobias Kunze, Maximilian Kompf, Clemens Kubos, Lucas Oschmann, Benny König, Jeffrey Rödiger