Magdeburg (cja). Am vergangenen Sonnabend haben die Schwimmer des Schönebecker SV wieder einmal bewiesen, wie stark sie in den letzten Wochen trainiert haben. Beim 35. Nachwuchsschwimmen des SC Magdeburg boten die 28 Starter des SSV ansprechende Leistungen in den einzelnen Disziplinen. Insgesamt folgten der Einladung weitere fünf Vereine mit über 80 Aktiven.

Am Vormittag fand ein kindgerechter Wettkampf für die Altersklassen 2002 bis 2005 statt. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in 25 Meter Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil Beine sowie gesamt. Über die 50-Meter-Distanz absolvierten die Kleinen Rücken, Brust und Freistil.

Für einige junge Schwimmer war es der erste Wettkampf, zum Beispiel für Lucy Dreher, die sehr erfolgreich durchstartete. Über 25 Meter Freistil Beine erkämpfte sie sich den zweiten und über Rücken gesamt sogar den ersten Platz. Eine beachtliche Leistung, zu der ihre Trainer sie beglückwünschten.

Nennenswert sind auch die Leistungen von Lena-Marie Roll, Matty Lucien Zenker, Lisa Böhnke, Yumana Pohlmann, Marie Christin Schweichler, Arne Nebelung, Maurice Heide, Ruben Schäfer, Simon Kröplin, Niclas Rowald und Oscar Herrmann. Darüber hinaus gab es viele spannende Läufe zu sehen, in denen die Schönebecker gegeneinander um die vorderen Plätze schwammen.

Es war ein erfolgreicher Wettkampf, nicht nur wegen der guten bis sehr guten Platzierungen, sondern auch aufgrund der vielen persönlichen Bestzeiten. Bei diesem kindgerechten Wettkampf wurden sieben goldene, zwölf silberne und 14 bronzene Medaillen mit nach Hause genommen.

Beim Wettkampf am Nachmittag unter der Leitung von Gudrun Lucke waren 14 Schwimmer und Schwimmerinnen des SSV vertreten. Geschwommen wurde in den Disziplinen 100 Meter Lagen sowie 50 und 100 Meter Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil.

Auch hier stellten die Schönebecker ihre Leistung unter Beweis und bestätigten oder verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten. Gute bis sehr gute Platzierungen belegten Alexandra Bansemir, Caroline Kodel, Max Baumann, Erik Funk, Jan-Hendrik Sedlak, Jonas-Hans Zeising, Tommy Lee Tulke und Sophie Süß. Norina Lauenroth belegte sogar dreimal den ersten Platz.

Insgesamt belegte der SSV bei diesem Wettkampf drei erste, einen zweiten und fünf dritte Plätze, neben vielen weiteren guten Platzierungen. Dementsprechend waren Trainer und Übungsleiter mit den Ergebnissen der Wettkämpfe zufrieden und freuten sich mit ihren Schützlingen über die Leistungen.