Salzlandkreis (fkr/mnd). In der Fußball-Kreisliga Staffel Nord hat Tabellenführer SG Gnadau aufgrund des Sieges im Nachholspiel seinen Vorsprung gegenüber Verfolger Felgeleben auf sechs Punkte ausgebaut. Hakeborn hingegen kann unbeschwert in die nächsten Partien gehen, es liegt auf Rang neun jenseits von Gut und Böse. Nach zuvor drei Siegen in Folge setzte es für Pretzien nun bereits die dritte Niederlage hintereinander, da Neugattersleben ein Achtungszeichen setzte. Der Vorletzte ist aber bereits seit Wochen gesichert, da nur der Letzte Eggersdorf den Gang in die Kreisklasse antreten muss.

Warthe Hakeborn -

SG Gnadau 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Steven Hoffmann (25.), 0:2 Rico Steigleder (85.), 0:3 Andreas Böhme (87.); SR: Olaf Schulz (Schneidlingen); ZS: 40

Der Tabellenerste unterstrich von Beginn an seine Aufstiegsambitionen und war überlegen. Hakeborn war lediglich bestrebt, die Niederlage in Grenzen zu halten. Dies gelang bis kurz vor dem Ende ganz gut, als die Gäste mit einem Doppelschlag für die Entscheidung sorgten.

VfB Neugattersleben -

SV Pretzien 2:0 (1:0)

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kam der VfB mit der ersten Chance zum Treffer, Torsten Wendlandt traf im Nachsetzen, nachdem Pretziens Torhüter einen Schuss aus Nahdistanz glänzend parierte. Nach dem Führungstreffer war es ein Spiel auf ein Tor, in dem der Gastgeber reihenweise hochkarätige Gelegenheiten ausließ. Vor allem über die rechte Seite überrannte Neugattersleben die überfordert wirkende Gäste, die sich nur gelegentlich befreien. Der entscheidende zweite Treffer fiel dann erst in Hälfte zwei.

Tore: 1:0 und 2:0 Torsten Wendlandt (10., 62.); SR: Henning Gajda (Ilberstedt); ZS: 62