Köthen (khu). Die Landesmeisterschaft im Schnellschach hat traditionell in Köthen unter der Leitung von Dirk Helbig stattgefunden. Norman Schütze von der SG 1871 Löberitz siegte nach sieben Runden im Stichkampf gegen den ebenfalls sechsmal siegreichen Andre Gordon von der SG Aufbau Elbe Magdeburg. Schütze hatte Gordon im Turnierverlauf besiegt, unterlag aber selbst in Runde vier gegen Volodymyr Ozeran (SK Dessau) und hatte gegenüber Gordon die schlechtere Feinwertung. Platz drei ging an Fidemeister Harald Matthey, ebenfalls Löberitz.

Für die TSG Calbe waren Joachim Breitfeld und Hartmut Backe am Start. Während Backe mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hatte und nur 1,5 Punkte nach den ersten vier Runden auf der Habenseite verbuchte, gewann Breitfeld zweimal, musste sich dann aber dem späteren Dritten Matthey beugen, siegte dann aber erneut und lag mit drei Punkten noch in Sichtweite zur Spitze. Der Turniersieger Schütze bezwang Breitfeld dann aber zum zweiten Mal in Runde fünf, ein weiterer Sieg und ein Remis bedeuteten am Ende einen guten sechsten Platz für Breitfeld. Damit errang er zugleich auch den Titel bei den Senioren. Für Backe verlief das Turnier weiter durchwachsen, er kam zwar noch zu zwei Siegen bei einem Remis, doch zu mehr als dem 17. Platz reichte es nicht mehr.

Der Frauentitel ging wie im Vorjahr an Katja Hartung (SV Merseburg).

Darüber hinaus gab die Schachabteilung der TSG Calbe bekannt, dass sie zum zweiten Mal nach 2007 Ausrichter der Deutschen Einzelmeisterschaft im Blitzschach ist. Die 38. Auflage dieses Turniers findet am 26. November in Calbe statt.