Die Finalisten der Fußball-Hallenmasters stehen fest. Neben den gesetzten Teams des Schönebecker SC und TV Askania bernburg qualifizierten sich die TSG Calbe, der SV Förderstedt, die Reserve des TV Askania, Schwarz-Gelb Bernburg und die Salzlandligisten Drohndorf/Mehringen und SV Baalberge. Das Finale findet am 6. Januar statt.

Calbe (hla/chj) l Es ist die Überraschung schlechthin: Die Salzlandligisten FSV Drohndorf/Mehringen und SV Baalberge qualifizierten sich für das Finale. Dazu reichten dem FSV zwei Unentschieden gegen Einheit Bernburg und den SV Förderstedt. Dem SVB verhalf ein Dreier gegen den Schackstedter SV auf den wichtigen dritten Platz der Gruppe A.

Ungewöhnlicherweise kam es vor der ersten eigentlichen Halbfinal-Partie zu einem Entscheidungsspiel zwischen dem Egelner SV Germania und Schackstedt. Blau-Weiß Pretzien setzte sich eigentlich in der Vorrunde durch. Doch der Kreisfachverband Fußball disqualifizierte Pretzien nachträglich, da ein unberechtigter Spieler eingesetzt wurde. Da Eintracht Winningen verzichtete, wurde der Nachzügler zwischen Egeln und dem SSV gesucht. Dabei setzte sich Schackstedt souverän mit 5:2 durch und zog so doch noch ins Halbfinale ein.

In Staffel I setzte die TSG Calbe gleich zu Beginn des Halbfinals ein Zeichen. Durch ein flüssiges Passspiel und einer effektiven Chancenverwertung gewann Calbe mit 3:0 gegen Baalberge. Mit einem weiteren Sieg und einer Punkteteilung wurde die TSG am Ende Gruppensieger. Vor allem die starke Defensive, mit nur zwei Gegentreffern, sorgte für das gute Abschneiden. Dahinter folgte punktgleich Schwarz-Gelb Bernburg.

In Staffel II zog der SV Förderstedt mit fünf Punkten in das Finale ein. Ein Dreier gegen den Gruppenletzten Einheit Bernburg blieb der einzige Sieg, es folgten zwei Unentschieden gegen Askania I und Drohndorf/Mehringen. Insgesamt ließ die Förderstedter Defensive nur zwei Treffer zu. Bei besserer Chancenverwertung - allein gegen Askania II stand der Pfosten gleich zweimal im Weg - hätten es deutlich mehr als fünf Treffer werden können.

Ausscheidungsspiel:

Egelner SV Germania - Schackstedter SV 2:5 (2x Sebastian Horner, 2x Marvin Vatthauer, Michel Pilz/ Andreas Janott, Steven Bohne)

Staffel 1:

TSG Calbe - SV 08 Baalberge 3:0 (Tobias Schmidt, Tobias Plantikow, Florian Schmidt), Schackstedter SV - Schwarz/Gelb Bernburg 3:4 (Thomas Schütze, Michel Pilz, Roy Falke/ Robert Sasse, Sebastian Taubert, Erik Schmilorz, Maximilian Fritz), TSG Calbe - Schackstedter SV 4:1 (Tobias Plantikow, Florian Schmidt, Sascha Bergholz, Tobias Schmidt/ Michel Pilz), Schwarz/Gelb Bernburg - SV 08

Baalberge 3:1 (Sascha Diege, Erik Schmilorz, Sebastian Täubert/ Matthias Kirschner), SV 08 Baalberge - Schackstedter SV 3:1 (2x Sebastian Arndt, Tomas Fau/ Marvin Vatthauer), Schwarz/Gelb Bernburg - TSG Calbe 1:1 (Robert Sasse/ Philipp Spengler)

Endstand:

1.TSG Calbe 8: 2 7

2.Schwarz-G. Bernburg 8: 5 7

3.SV 08 Baalberge 4: 7 3

4.Schackstedter SV 5: 11 0

Staffel 2:

FSV Drohndorf/Mehringen - Askania Bernburg II 2:5 (2x Tim Kilian/ 2x Oliver Drachenberg, 2x Tobias Donath, Frank Hartmann -ET-) , Einheit Bernburg - SV Förderstedt 1:3 (Chris Ingler, Lucas Dübecke, Maik Adrian/ Mitschell Beyreyther), FSV Drohndorf/Mehringen - Einheit Bernburg 2:2 (2x Frank Hartmann/ Karl Thiele, Alexander Rettinger), SV Förderstedt - Askania Bernburg II 1:1 (Chris Ingler/ Tobias Donath), Askania Bernburg II - Einheit Bernburg 2:1 (2x Oliver Drachenberg/ Mitschell Beyreyther), SV Förderstedt - FSV Drohndorf/Mehringen 1:1 (Lucas Dübecke/ Maik Rödl)

Endstand:

1.Askania Bernburg II 8: 4 7

2.SV Förderstedt 5: 3 5

3.FSV Drohndorf/Mehr. 5: 8 2

4.Einheit Bernburg 4: 7 1

Schiedsrichter: Rommel (Bernburg), Seydlitz (Schönebeck), Tuchen (Welsleben), Zuschauer: 267, Zeitstrafen: 4 (Schackstedt, Einh. Bernburg, S-G Bernburg, Askania Bernb. II), Rot: Karl Thiele (Einh. Bernburg)

Bilder