Staßfurt (chj) l In der Mitteldeutschen Oberliga reisen die Handballer des HV Rot-Weiss Staßfurt heute zum letzten Hinrundenspiel zum Viertplatzierten HC Glauchau/Meerane. Anwurf ist um 17 Uhr.

Die Rot-Weissen wollen an den guten Jahresausklang anknüpfen. Zuletzt gewann der HCS mit 35:28 gegen die GoGo Hornets. "Wir versuchen natürlich, den Schwung mitzunehmen", erklärt der Trainer, Uwe Mäuer. "Einerseits war die Pause gut für die Regeneration. Andererseits hätten wir nach drei guten Partien gern direkt weiter gespielt."

"Wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren, hinten stabil stehen und vorn auf die Chance warten." Auf keine Fall sollen "halbe Würfe" genommen werden, "wir wollen den Torhüter nicht berühmt schießen", fordert der Coach.

Mäuer kann auf all seine Akteure zählen. Nur Nilas Praest ist angeschlagen. "Wir werden sehen, ob er spielen kann."