Nachwuchs-Fußball l Staßfurt (hmi/chj) Nach zwei Silbermedaillen gelang den D-JugendKickern des SV 09 Staßfurt der erste Platz beim Hallenturnier in Burg.

Hallenfußball, D-Jugend

Turnier des SV Theeßen

Nach zuvor zwei Niederlagen in Endspielen in vorangegangenen Turnieren konnte die erste D-Jugend diesmal als hochverdienter Sieger die Platte verlassen. In der Vorrunde gewannen die Staßfurter gegen den Burger BC und Traktor Tucheim jeweils mit 5:1, sowie gegen Blau-Weiß Loburg mit 2:0.

Im Halbfinale wartete ein alter Bekannter aus dem Punktspielbetrieb der Landesliga, TuS Neustadt Magdeburg. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Magdeburg hielt gut dagegen, aber durch zwei Tore von Paul Zimmermann, der als bester Spieler des Turniers geehrt wurde, war der Einzug ins Finale perfekt.

Als Gegner qualifizierte sich der gastgebende SV Theeßen. Diesmal ließ der SV 09 keine Zweifel aufkommen, gewann nach drei Toren von Paul, einem von Tim Kaufmann und einem sehenswerten Winkeltreffer von Markus Kasties verdient mit 5:2.

SV 09 Staßfurt: Hannes Lichter, Tim Kaufmann (4 Tore), Christian Kluge, Tom Krüger (2), Paul Zimmermann (9), Markus Kasties (2), Alexander Wittmann (2), Hugo Held

Hallenfußball, D-Jugend

WEC-Cup in Calbe

Die erste D-Jugend des SV 09 errang in Calbe den zweiten Platz und zeigte dabei ansehnlichen Fußball. Im Endspiel unterlagen die Nachwuchskicker Reppichau unglücklich mit 2:3. Bei besserer Chancenverwertung wäre sogar der Titel drin gewesen, zumal die Staßfurter das Vorrundenspiel gegen Reppichau mit 2:0 gewannen.

Tim Kaufmann wurde mit acht Toren bester Torschütze des Turniers. Aber auch Paul Zimmermann mit sechs und Tom Krüger mit vier erzielten Treffern waren nicht minder erfolgreich.

SV 09 Staßfurt: Tim Reuschel, Tim Kaufmann,Christian Kluge,Tom Krüger, Paul Zimmermann, Hannes Lichter, Hugo Heldt, Yusuf Kocaoglu

Hallenfußball, D-Jugend

In Dessau-Roßlau

Die Staßfurter Nachwuchskicker traten beim gut besetzten Turnier in Dessau-Roßlau an und belegten nach sehenswerten Partien erneut Platz zwei. Das erste Spiel gegen den MSV Börde, dem späteren Endspielgegner, endete 0:0. Gegen den Schönebecker SC setzte sich die Truppe mit 3:2 durch und ließ auch im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Elbe Aken nichts anbrennen (3:0).

Im Halbfinale, dem aus Staßfurter Sicht wohl besten Spiel, demonstrierten die Jungs klasse Fußball und bezwangen Borussia Genthin klar mit 7:0. Im Endspiel erwischte der MSV Börde den besseren Start und ging frühzeitig in Führung, ließ im weiteren Verlauf nur wenig Chancen zu, sodass der 4:1-Sieg letztendlich auch verdient war.

SV 09 Staßfurt: Tim Reuschel, Tim Kaufmann (6 Tore), Tom Krüger (6), Christian Kluge, Markus Kasties (1), Yusuf Kocaoglu (1)