Die Salzland-Sparkasse begleitet das Leichtathletik-Meeting "Schönebecker Solecup" seit dem ersten Wurf im Jahr 2005. Auch die 9. Auflage, die am Freitag, 27. Juni, veranstaltet wird, unterstützt das Kreditinstitut.

Staßfurt l Hans-Michael Strube und Helmut Ibsch haben ihre Unterstützung zugesichert. Nicht nur im Namen der Sparkasse sponsern die beiden aus dem Vorstand des Kreditinstituts sowohl den Diskuscup als auch einen großen Teil der Organisationskosten, sondern auch persönlich wollen sie dazu beitragen, dass Schönebeck im Zuschauer-Wettbewerb "100 stoßen Kugel" im Dreikampf mit Thum und Bad Köstritz endlich einmal ganz vorn landet. Sie gehen also mit gutem Beispiel voran, wenn es darum geht, "dass die Bevölkerung des Salzlandkreises zeigt, dass sie das Ehrenamt, das hinter dem Solecup steht, schätzt", betonte Strube, der Vorstandsvorsitzende. Nicht nur den sportinteressierten Zuschauern werde etwas geboten, "auch das Rahmenprogramm ist sehr interessant".

Der 8. Solecup hatte nun Maßstäbe gesetzt. Die Verabschiedung der Olympiateilnehmer nach London hinterlässt noch immer eine Gänsehaut, wenn man daran denkt. "An diesen Maßstäben werden wir aber gemessen", betonte Hans Weber, der Gesamtleiter vom Schönebecker SC. In diesem Jahr wird es eine ähnliche Verkettung von Sport und Programm geben, "der unterhaltsame Teil wird bis Mitternacht dauern". Bereits im vergangenen Jahr war der Cup in den Startlöchern, "es war der bisher am besten vorbereitete", betonte Frank Wedekind, der Vorsitzende des Schönebecker SC, der erneut mit etwa 130 ehrenamtlichen Helfern im Einsatz sein wird. Damals zog das Hochwasser einen dicken Strich durch die Rechnung.

Nicht nur deshalb hofft man bei den Organisatoren um Meeting-Ausrichter Hans Peter Bischoff auf gutes Wetter. Zudem ist bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien an diesem Tag spielfrei. "Die haben das extra wegen des Solecups so gelegt", scherzte Strube, er hofft dadurch gleichzeitig auf großen Zuschauerzuspruch. "Der Solecup ist ein Leuchtturm im Salzlandkreis. Diesen unterstützen wir gern."

Die Salzlandsparkasse verlängerte mit der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag ihr Engagement als Premiumsponsor um ein weiteres Jahr und unterstrich damit ihren besonderen Stellenwert als wichtigster Förderer des Meetings. 1,2 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr. "Die Ausschüttung muss gemeinnützig vorgenommen werden. Das Geld fließt zu 100 Prozent an Einrichtungen im Salzlandkreis zurück, oder an sportliche Großereignisse", betonte Strube. "Ohne die Sparkasse würde es den Solecup nicht geben", bedankte sich Bischoff für das erneute Engagement.