In einem emotionsgeladenen und von vielen rassigen Zweikämpfen geprägten Duell der Fußball-Landesliga setzte sich der Burger BC 08 dank des späten Treffers von Erik Teege mit 2:1 (1:0) gegen Förderstedt durch.

Burg l Es gab viele Szenen, die das Verhältnis beider Mannschaften in dieser Saison verdeutlichten. Ein Beispiel war die Rote Karte gegen Chris Ingler (19.): Er war im Zweikampf mit Franz Zimmer, beide gingen zu Boden, Ingler erwischte den Burger mit dem Ellbogen. Ein weiteres Beispiel war die Auswechslung von Zimmer (40.): Nicht aufgrund seiner Leistung wurde er von Hendrik Schäfer ersetzt, sondern zu seinem Schutz. "Er wurde permanent provoziert und lief Gefahr, Gelb-Rot oder gar Rot zu sehen", erklärte Hartmut Müller, sein Trainer.

Auf der anderen Seite bekamen Jens Liensdorf oder Maik Adrian oftmals die Stollen ihrer Gegenspieler in der Achillesferse zu spüren oder Keeper Maik Binnebößel musste behandelt werden, weil er bei einer Rettungstat an den Pfosten prallte und sich dabei im Zweikampf mit Bastian Benkel verletzte.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte begünstigte ein Fehler von Sebastian Strobach den Treffer zum 1:0 (14.) durch Benjamin Schäfer. Obwohl der Förderstedter den Ball hätte zurückspielen können, entschied er sich für den Befreiungsschlag. Dieser rutschte ihm über den Schuh, wurde von Schulz aufgenommen und in die Mitte zu Schäfer gepasst. Kurze Zeit später durfte Alexander Siemke aufatmen: Er hatte mit dem quirligen Ingler Schwierigkeiten und lief Gefahr, nach einer Gelben Karte aufgrund eines taktischen Fouls die zweite zu kassieren. Dem wurde durch Inglers Platzverweis vorweg gegriffen.

Förderstedt war gezwungen umzustellen, nahm Stürmer Lucas Dübecke herunter und brachte mit Marco Janich einen defensiven Mittelfeldspieler. "Wir haben eine gute Moral gezeigt", lobte SVF-Trainer Lothar Lampe, "und uns dafür belohnt." Marcus Janich nutzte seine Schnelligkeitsvorteile gegenüber Hendrik Schäfer, setzte sich durch und flankte an den langen Pfosten, wo Adrian zum 1:1-Ausgleich (74.) köpfte. Zuvor hatte BBC-Keeper Sascha Krüger bereits gegen Marco Janich (66.) und Christian Conrad (71.) zweimal stark gehalten.

Und Burg? Der Gastgeber war in der zweiten Hälfte durch Philipp Baumgartl (47.) und Martin Krüger (59.) gefährlich geworden, doch erst ein schneller Angriff über die Mitte und ein Pass in die Gasse zu Erik Teege sorgten für den Erfolg. Und so wurde das Verhältnis der Teams nach dem 2:3 im Hinspiel zumindest in der Statistik ausgeglichen.

Burg: S. Krüger - Herms, M. Krüger, Siemke, Benkel, Schulz, Zimmer (40. H. Schäfer), Teege (90. Dlusinski), B. Schäfer (72. Peseke), Behr, Baumgartl

Förderstedt: Binnebößel - Liensdorf, Lattorf (72. Burdack), Conrad, Adrian, Marcus Janich, Dübecke (29. Marco Janich), Stille (62. Bolze), Ingler, Strobach, Buschke

Tore: 1:0 Benjamin Schäfer (14.), 1:1 Maik Adrian (74.), 2:1 Erik Teege (83.); SR: Karsten Fettback (Stendal), ZS: 227