Handball l Aschersleben (jpr/chj) Die Handballer des SV Germania Borne II unterlagen in der Bezirksliga West dem HC Aschersleben II mit 21:25 (10:14). Bornes Trainer Rüdiger Bunk sprach von "der schlechtesten Saisonleistung" seiner Sieben. Kurios: Die angesetzten Schiedsrichter reisten nicht an. Aschersleben stellte dann einen eigenen, der seine Aufgabe gut löste.

Die Partie begann verhalten. Die Gastgeber legten zunächst mit 2:0 vor, erst in der siebten Minute gelang den Bornern der erste Treffer. Germanias Angriffsspiel wirkte oft unklug aufgezogen. Anstatt die mannschaftliche Geschlossenheit der vorherigen Begegnungen fortzusetzen, versuchte sie meist, über Einzelaktionen einzunetzen. Technische Fehler häuften sich, es haperte an Grundlegendem wie Fangen oder Passen. Das Tempospiel blieb aus. So rannten die Gäste im ersten Durchgang permanent einem Rückstand hinterher.

Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Gastgeber ihre Führung souverän. Bunks klare Ansage in der Kabine schien kein Gehör gefunden zu haben. "Wir haben abgestimmte Spielzüge immer wieder trainiert, doch nichts davon wurde umgesetzt", so der Coach. Wir kamen in der zweiten Hälfte zwar immer mal wieder auf zwei Tore heran, wurden dann aber sofort wieder ungefährlich."

Die Defensive bekam Ascherslebens wurfgewaltigen Fisler nicht in den Griff, sah insgesamt nicht gut aus. Sie provozierte weder Ballverluste noch Trickwürfe. Beim Zwischenstand von 22:21 hatten die Gäste offensichtlich genug und stellten das Torewerfen gänzlich ein. So hatten die Gastgeber leichtes Spiel, entschieden die Partie ungefährdet mit 25:21. "So eine schwache Kür haben wir lange nicht geliefert", erklärte der angefressene Trainer. Bester Spieler auf Borner Seite war Schlussmann Daniel Brinkmann, der mit guten Paraden eine höhere Niederlage verhinderte.

Germania Borne II: Brinkmann, Richter - Rothe (2), Dietze, Eggeling (1), Hagemeyer (6), Halfpap (1), Schulze (2), Klaffke (1), Neugebauer (6), Eisner, Ahnelt, Wegener (2)

Siebenmeter: HCA II 2/3 - Borne II 1/3; Zeitstrafen: HCA II 3 - Borne II 2