Nachwuchs-Handball l Halberstadt (mer/fna) Diesmal ging es für die D-Jugend-Handballer des HC Salzland 06 zum Tabellenführer der Bezirksliga, dem HT Halberstadt. Um dort auch nur den Hauch einer Chance zu haben, hätte es einer Topform bedurft. Diese konnten die Salzländerinnen nach einer Welle von Krankheiten und Verletzungen in den vergangenen vier Wochen nicht aufbieten. Stark geschwächt und nur mit sieben Spielerinnen angereist, stellte man sich dennoch - in der Hoffnung, nicht komplett abgeschossen zu werden. Doch am Ende musste ein deutliche 5:27 (2:15)-Niederlage hingenommen werden.

Von Beginn an sah es nach der herben Pleite aus. Die Gastgeberinnen zogen bis zum 15:0 davon. Der HCS war nicht schnell genug auf den Beinen und brachte nicht die nötige Konzentration beim Passspiel und im Torabschluss auf. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnte Salzland das Zwischenergebnis etwas aufbessern.

Auch wenn die Deckung in der zweiten Hälfte etwas besser stand und im Angriff zumindest ansatzweise eine Steigerung erkennbar war, fanden die jungen "Wildgänse" nicht wirklich in dieses Spiel und hatten an diesem Tag auch nicht die Mittel, ernsthaft dagegenhalten zu können. So mussten sie sich am Ende deutlich geschlagen geben.

Die Halberstädterinnen gewannen hochverdient nicht nur dieses Spiel, sondern damit auch vorzeitig den Bezirksmeistertitel. Für den HCS 06 geht es nun im letzten Spiel am kommenden Wochenende gegen Thale darum, aus eigener Kraft den zweiten Platz zu sichern und zu beweisen, dass er sich diesen im Verlauf der Saison trotz aller Widrigkeiten auch verdient hat.

HC Salzland 06: Peggy Grenzer, Angelina Pijck, Franziska Bott (2), Lea-Vanessa Schlanstedt, Ulrike Wetzel (2), Zoe Baier, Leandra Schütze (1)