Staßfurt (imü/chj) l Für die Nachwuchs-Fußballer des SV 09 Staßfurt war es kein erfolgreicher Spieltag. Sowohl die B-Jugend als auch die D-Junioren verloren ihr Landesliga-Spiel.

B-Jugend

SV 09 Staßfurt -

Askania Bernburg 2:5 (0:2)

Das Derby gegen den Nachbarn ging mit 2:5 deutlich an Bernburg. Die Ursachen dafür waren auf Staßfurter Seite mangelnde Laufbereitschaft gepaart mit dem fehlenden Willen, die Mannschaftskameraden zu unterstützen. Die Gäste zeigten, wie man gemeinsam erfolgreichen ist. Sie kombinierten sich schnell und schnörkellos nach vorn, während der SV 09 oft das Tempo herausnahm, in unnötige Zweikämpfe ging und zum Teil auch Schwächen in der Ballannahme zeigte, die in der Regel umgehend zu Ballverlusten führten.

Wer nach dem frühen 0:2-Rückstand ein Aufbäumen der 09er erwartete, sah sich getäuscht. Statt miteinander zu agieren, wurden sie von den Bernburgern über den Platz gehetzt, ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten.

Die zweite Hälfte gingen die Staßfurter engagierter an und so erzielte Pascal Kaiser nach einem langen Pass von Justin Krause den Anschlusstreffer. Nach einer Stunde überschlugen sich die Ereignisse: Zunächst traf Paul Hesse mit seinem dritten Tor für die Bernburger. Zwei Minuten später folgte das 2:3 durch Lukas Möller und in derselben Minute wieder der alte Abstand: 2:4. Ein Strafstoß kurz vor Abpfiff besiegelte die deutliche und verdiente Niederlage des SV 09.

SV 09 Staßfurt: Steven Köthe - Lukas Jahn, Justin Krause, Gustav Krombholz, Tim Witte, Pascal Kaiser, Tom Bauermeister, Bastian Jesse, Timo Jahn (28. Arijan Saciri), Lukas Möller, Robert Kimongo

Tore: 0:1, 0:2 Paul Hesse (16., 18.), 1:2 Pascal Kaiser (50.), 1:3 Paul Hesse (59.), 2:3 Lukas Möller (61.), 2:4 Hannes Bader (61.), 2:5 Daniel Böhm (FE, 72.)

D-Jugend

Blankenburger FV -

SV 09 Staßfurt 4:1 (3:0)

Mit dem Rückenwind im Bunde entschieden die Harzer die Partie praktisch bereits in der ersten Halbzeit, da die Staßfurter Schwierigkeiten hatten, ihre Gegenspieler in den Griff zu bekommen. Die Blankenburger waren gedanklich immer einen Tick schneller und so wurden die Seiten mit einem enttäuschenden 0:3-Rückstand gewechselt.

Nach der Pause hatte der SV 09 etwas mehr vom Spiel und Alexander Wittmann verkürzte mit einem platzierten Flachschuss zum 1:3. Der starke Blankenburger Torwart verhinderte in der Folge mehrfach weitere Tore und hatte bei einem abgefälschten Schuss vom Tim Kaufmann an die Latte das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Als sich dann ein langgezogener Freistoß unhaltbar ins Staßfurter Tor senkte, war die Partie endgültig entschieden.

SV 09 Staßfurt: Tim Reuschel, Tim Kaufmann, Markus Kasties, Hugo Held, Hannes Lichter, Christian Kluge, Tom Krüger, Alexander Wittmann, Yusuf Kocaoglu

Tore: 1:0, 2:0 Tim Mämecke (5., 10.), 3:0 Tim Niklas Krämer (26.), 3:1 Alexander Wittmann, 4:1 Andreas Kevin Spudich (42.)