Magdeburg/Bernburg (grö/nrc) l Fünf junge Leichtathleten der Gaensefurther Sportbewegung (GSB) fieberten im Vorfeld dem "Knirpsensportfest" des MLV Einheit in Magdeburg entgegen. Der Wettergott meinte es allerdings nicht gut mit dem Nachwuchs, denn es regnete teils recht heftig. Die kleinen Sportler ließen sich aber nicht entmutigen, denn der Wunsch nach einer Medaille drängte alles andere in den Hintergrund. Der Ehrgeiz zahlte sich aus, und am Ende regnete es nicht nur dicke Topfen, sondern auch viele Medaillen.

Michelle Otto (W 8) verwies die Konkurrenz in den Disziplinen 30-Meter-Lauf, 800 Meter sowie Weitsprung auf die Plätze und stellte zwei persönliche Bestleistungen (PB) auf; 3,61 Meter im Weitsprung und 3:08,91 Minuten im 800-Meter-Lauf. Nur im Schlagballweitwurf musste sich die Egelnerin im hinteren Feld einordnen. Fabienne Sämisch (W 8) erwischte keinen guten Tag. Sie freute sich zwar über eine neue PB von 2,79 Meter im Weitsprung, aber ein Podestplatz sprang in den Einzeldisziplinen nicht heraus.

Die siebenjährige Lena Nowaczek stellte im 400-Meter-Lauf eine neue PB von 106,78 Sekunden auf, eine Medaille ergatterte sie in ihren vier Einzeldisziplinen aber nicht. Die Jüngste im Bunde war die vierjährige Alica Sämisch. Der kleine Blondschopf erklomm strahlend das oberste Treppchen für seine Leistung im 30-Meter-Lauf und im Schlagballweitwurf. Bei Lukas Ladehoff (M 8) kristallisierte sich der 800-Meter-Lauf als Schokoladendisziplin heraus. Nachdem er darin bereits mehrfach durch Medaillenplätze glänzten, gelang ihm diesmal sogar in 3:28,69 Minuten der Sieg. Bei den anderen Disziplinen griff er bei der Vergabe der Podestplätze aber nicht ein.

Höhepunkt für die Mädchen der W 8 war die 4x50-Meter-Staffel. Da Laura Otto durch Krankheit ausfiel, wurde nach einer Lösung gesucht, die einen Start noch ermöglichte. Der Veranstalter stimmte zu, dass die Mädchen zusammen mit Lukas bei den Jungen antreten durften. Die Gruppe lief mit großem Abstand als Erste durchs Ziel und verwies sogar die Staffel des SC Magdeburg auf Platz zwei.

Drei Goldmedaillen gab es auch beim Abendsportfest des PSV Bernburg durch die achtjährige Nina Ritter. Sie startete als einzige Leichtathletin der GSB. Besonders erfreulich war Ninas Ergebnis im Schlagballweitwurf mit neuer PB von 19,00 Metern. Im 50-Meter-Sprint (9,46 Sekunden) und im Weitsprung (2,95 Meter) setzte sie sich deutlich gegenüber der Konkurrenz aus Bernburg durch.