Usti nad Labem (rto/chj) l Im Rahmen der Nominierung durch die Landestrainer durften neun Karatekas der Sport- und Karateschule Staßfurt am Internationalen Turnier im tschechischen Usti nad Labem teilnehmen. Ausrichter war der "Sport karate club Kamura-ryu shotokan Usti nad Labem". Mit etwa 320 Startern aus elf Nationen war der Wettkampf zwar zahlenmäßig gschwächer besetzt als im Vorjahr, wartete aber dennoch mit einem hohen Niveau auf.

Aus Staßfurt nahmen Jule Tomischka, Fabienne Gottschalk, Lisa Zimmermann, Tom Bothe, Lucas Tomischka, Lucas Herrmann, Michel Buchholz, Felix Kuse und Luca Geist die Reise auf sich. Für manche war es bereits die zweite Teilnahme an diesem Turnier.

Traditionsgemäß begann der Wettkampf mit den Kata-Disziplinen. In dieser Kategorie gingen wie im vergangenen Jahr Lucas Herrmann sowie Jule und Lucas Tomischka an den Start. Trotz fünf Kämpfen in zwei Kategorien kam Lucas Tomischka dieses Mal nicht über einen fünften und einen siebten Platz hinaus. Die entscheidenden Vergleiche für die nächsthöhere Platzierung gingen jeweils knapp mit 2:3 an die Gegner. Lucas Herrmann konnte sich über einen fünften Rang freuen.

Ganz anders war es bei Jule: Nachdem sie den ersten Kampf gegen die spätere Erstplatzierte verlor, blieb sie zielgerichtet und gewann den darauffolgenden Vergleich deutlich mit 5:0. Im Fight um Platz drei zeigte sie ebenfalls Kampfgeist und gewann mit der Kata "Kanku Dei" mit 4:1. Da es Jules erste Medaille jenseits der Landesgrenze war, hielt sich ihre Freude kaum in Grenzen. "Endlich auch im Ausland ein Erfolgserlebnis - das ist ein großartiges Gefühl", freute sich Jule.

Am Nachmittag starteten die Kumite-Wettkämpfe. In diesen konnten nur Felix und Lisa die jeweils erste Runde für sich entscheiden. Die zweite verlief für Felix dann recht zweifelhaft und er verlor seinen Kampf durch Disqualifikation. Lisa dagegen erkämpfte in ihrem Finalfight recht bald einen Punkt und konnte diesen bis zum Ende der Zeit verteidigen. Dies erbrachte ihr die wohlverdiente Goldmedaille. Weitere Bronzeplaketten gingen an Fabienne und Michel.

Nach einem langen und anstrengenden Turnier kehrten die Athleten und Betreuer der Sport -und Karateschule Staßfurt erfolgreich mit einem ersten Rang, drei Dritten, zwei fünften Plätzen und einem siebenten Platz aus Tschechien zurück.

Trainer Michel Olschewski war zufrieden, wenn er den jungen Wettkämpfern auch hier und da Verbesserungsmöglichketen aufzeigen konnte. Für Lucas Tomischka war es gleichzeitig ein vorbereitendes Turnier für die anstehende Deutsche Meisterschaft am 28. Juni in Erfurt.