Wie gewohnt wird es den Kracher beim SoleCup wieder zum Abschluss geben. Dabei wird am Freitag, 27. Juni, das Bruderduell zwischen Olympiasieger Robert und Christoph Harting ebenso im Fokus stehen wie Lokalmatador Martin Wierig, der in die Phalanx der Berliner hineinwerfen möchte.

Von Frank Nahrstedt

Schönebeck l Die Starterfelder, die am vergangenen Donnerstag vorgestellt wurden, haben es in sich. Nicht nur im Diskuswurf ist ein überaus hochkarätiges Feld zusammengekommen, auch im Hammerwerfen gibt sich neben der Weltrekordhalterin Betty Heidler (Eintracht Frankfurt) auch Teamkollegin Kathrin Klaas die Ehre. Mit Carolin Paesler, die ihre Karriere bei den Halleschen Leichtathletik-Freunden begann, startet eine weitere ambitionierte Werferin und Lokalmatadorin.

Nicht nur auf dem Platz, auch rund um den Werfertag herum gibt es zahlreiche Wettbewerbe. Natürlich fehlt der traditionelle Wettkampf "100 stoßen Kugel" nicht. "Wir hoffen, dass möglichst viele Zuschauer teilnehmen, damit wir im Dreikampf mit Thum und Bad Köstritz endlich mal vorn liegen", sagt Hans Weber, der Gesamtleiter, und möchte damit zum Mitmachen motivieren. Zuschauer können zudem an einer Tombola teilnehmen, in der attraktive Preise im Gesamtwert von über 10 000 Euro gewonnen werden können. "Ich hoffe, dass alle 2000 Lose verkauft werden", spekuliert Hans Peter Bischoff von der ausrichtenden Sports Live Agentur.

"Den Zuschauern wird eine Menge geboten."

Unter dem Motto "Weltklasse trifft auf Weltklasse" wird auch eine Abordnung des SES Boxing aus Magdeburg mit Robert Stieglitz beim SoleCup erwartet. Mit ihm soll Martin Wierig in seinem Duell mit den Harting-Brüdern lautstark unterstützt werden. Damit soll dem angepeilten Ziel von Robert Harting, der beste Diskuswerfer in Sachsen-Anhalt zu werden, wie er selbst betonte, ein Strich durch die Rechnung gezogen werden. Der Berliner entschied in den vergangenen Wochen bereits zwei Meetings (Halle, Dessau-Roßlau) für sich. Wierig, der seit seiner Jugend für den SC Magdeburg aufläuft, kann in Schönebeck auf seinen Heimvorteil hoffen, der ihn schon des Öfteren zu großen Weiten getragen hat. Mit der Unterstützung vieler Zuschauer könnte dieses Duell mit Robert Harting einen spannenden Höhepunkt erreichen und womöglich zugunsten des Magdeburgers ausgehen.

Unterhalten werden sollen die Zuschauer nicht nur von den Sportlern, sondern auch von "Radio-Brocken on Tour", das über den gesamten Tag für Musik und gute Laune sorgen möchte. Zudem wird es ein Wissensquiz geben, das von "Meine Reiseoase" veranstaltet wird. "Man sieht, den Zuschauern wird eine Menge geboten", erklärt Hans Peter Bischoff.

Für Marco Feldheim, den Projektleiter der OEWA Wasser und Abwasser GmbH, ist es bereits der zweite Anlauf zum ersten SoleCup, nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr aufgrund des Hochwassers abgesagt werden musste. "Neben den anderen Partnern engagieren wir uns, damit die Schönebecker und ihre Gäste sportliche Höchstleistungen erleben dürfen", freut sich Feldheim auf die bevorstehenden Wettbewerbe.

Damit die "hoffentlich bis zu 2000 Besucher" nicht in einem Verkehrschaos stecken bleiben, freute sich Hans Weber besonders, dass erneut der Edeka-Markt an der Stadionstraße als Partner gewonnen werden konnte. "Die Firma stellt zudem seine Parkplätze bis spät in die Nacht hinein kostenlos zur Verfügung."