Nebra (gta/chj) l Nach gut einer Stunde Fahrt konnten acht Salzland Walker der ZLG Atzendorf ihre Startunterlagen für den 3. Himmelswegelauf in Nebra in Empfang nehmen. Es blieb noch genug Zeit, sich mit Lockerungsübungen und kleinen Läufen auf die zehn Kilometer lange Nordic-Walking-Strecke vorzubereiten.

Im Anschluss an die Läufer betraten die Atzendorfer die Piste rund um den Mittelberg, dem Fundort der Himmelsscheibe. Das wellige Relief der Strecke bewältigten alle Teilnehmer bei durchwachsenem Wetter problemlos.

Die Atzendorfer waren nach ihrer ersten Teilnahme an diesem Event mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden. So belegte Christa Steinsdörfer in der Altersklasse 60 bis 69 den ersten Platz und wurde Gesamtzwölfte. Dieter Jeske sicherte sich Bronze in seiner AK und Rang neun in der Geasmtwertung.

Interessant waren die Medaillen mit dem Abbild der Himmelsscheibe, über deren Entdeckung und Bedeutung sich die Salzland Walker anschließend informierten und so das Sportliche abrundeten.

Die Atzendorfer sprachen der Organisation ein Kompliment aus. Auch wenn Radio Brocken-Moderator Holger Tappere bei der Siegerehrung einige Probleme hatte und die Walker völlig vergessen hatte. Trotzdem steht für die ZLG fest: "Wir kommen im nächsten Jahr wieder."

Platzierungen der Salzland Walker der ZLG Atzendorf

9. Platz Dieter Jeske (3. AK M 60-69, 01:17:10 Stunden), 12. Christa Steinsdörfer (1. AK W 60-69, 01:18:38), 13. Günter Tappenbeck (5. AK M 17-59, 01:21:45), 29. Anke Döbbel (11. AK W 17-59, 01:30:46), 30. Günter Döbbel (8. AK M 17-59, 01:30:46), 33. Michael Zenker (7. AK M 60-69, 01:31:13) 43. Heidi Tappenbeck (19. AK W 17-59, 01:35:09), 44. Inge Weber (20. AK W 17-59, 01:35:09)

   

Bilder