Atzendorf (nrc) l In der zweiten Partie der ersten Runde im Fußball-Cosic-Cup unterlag der VfB Glöthe dem BSV Eickendorf mit 0:2 (0:1). "Diese Niederlage wiegt allerdings nicht so schwer", betonte Glöthes Trainer Mark Behne. "Wir befinden uns in der Vorbereitung und sehen den Cup als gute Möglichkeit dafür."

In der ersten Halbzeit konnten die "Gäste" die Partie noch relativ offen gestalten und hatten durch Daniel Weisheim, Jimmy Herzberg, Carsten Rollert und Neuzugang Stephan Birnbaum (von der TSG Calbe) gute Möglichkeiten. "Es lag an einer großen Konzentrationsschwäche, dass sich aus diesen Chancen keine Tore ergaben", schätzte Behne ein. Der BSV nutzte dies für Konter. "Das war unsere große Stärke, vor allem in der zweiten Halbzeit", so Eickendorfs Co-Trainer Stefan Schäfer.

Der "Gastgeber" ging in der 20. Minute durch Kapitän Michel Wiechert nach einem Eckstoß in Führung. "Michel hat den Stellungsfehler des gegnerischen Torwarts eiskalt genutzt", lobte Schäfer. Außerdem lobte er den gerade einmal 18-Jährigen Philipp Schmoldt. "Er hat zum ersten Mal auf der Sechser-Position gespielt und sich gut bewährt."

In der zweiten Halbzeit ging Eickendorf dann allerdings zunehmend die Kraft aus. "Wir sind jetzt die zweite Woche in der Vorbereitung, da sind die Beine noch etwas schwer", so der Co-Trainer. "Dadurch haben wir den ein oder anderen Konter nicht sauber ausgespielt." In der 80. Minute passte allerdings alles perfekt. Über drei Stationen landete der Ball bei Sascha Jacob, der zum 2:0 einschob.

"Wir haben uns zu sehr geöffnet und dadurch Räume angeboten", erklärte Behne. Großartige Vorwürfe konnte er seinem Team aber nicht machen. "Wir haben ja auch mit fünf Mann aus der Reserve gespielt, die sich gut in die Mannschaft eingefügt haben. Insgesamt haben wir guten Fußball gespielt", lobte der Trainer.

BSV Eickendorf: Kneip - Blau, Rettinghaus, Jacob, Bödecker, Sauerzweig, Wiechert, Bier, Böhlert, Schedlo, Schmoldt

VfB Glöthe: Allenstein - Götzinger, Lorenz, Birnbaum, Voigt, Klingner, Rollert, Jimmy Herzberg, Weisheim, Fürst, Jonny Herzberg

Tore: 1:0 Michel Wichert (20.), 2:0 Sascha Jacob (80.); SR: Marcel Kautz