Gaensefurth/Wernigerode (sre/nrc) l Die Tennisspieler der Gaensefurther Sportbewegung (GSB) schlossen den letzten Spieltag der Saison durchweg mit Erfolgen ab. Vor allem die U 18-Juniorinnen durften über ihren ersten Saisonsieg in der Jugendbereichsklasse jubeln.

Während die Platzierung der ersten Herrenmannschaft bereits feststand, ging bei den Herren 60 um Tabellenplatz drei. Am Ende trennten sich beide Teams unentschieden. Es sollten die gespielten Sätze darüber entschieden, wer Bronze erhielt.

Bereichsliga, Herren

TC Wernigerode -

Gaensefurth. Sportbew. 2:4

Die erste Herrenmannschaft wollte die Saison mit einem Sieg beenden. Hier erkämpfte Mike Prüfer an Nummer eins einen Punkt für die Gaensefurther Sportbewegung. Ebenso wie Steffen Mattheis, der nur im ersten Satz einen ebenbürtigen Gegner fand.

Ronny Selig war diesmal der erste der Einzelspieler, der den Platz als Sieger verließ, sonst benötigte er oft drei Sätze und spielte noch, wenn die anderen bereits ihr Match beendet hatten. Michael Busse verlor sein Einzel, auch im Doppel sollte ihm der Punkt nicht gelingen. Der Gaensefurther verlor auch mit Prüfer die gemeinsame Partie.

Den letzten Punkt zum Erfolg erkämpfte dagegen die Paarung Frank Müller/Mattheis und sicherte der ersten Mannschaft den dritten Erfolg in dieser Saison. Die GSB kann somit eine ausgeblichene Bilanz mit drei Siegen und drei Niederlagen vorweisen und steht auf dem fünften Tabellenplatz.

Einzel: Stephan Schewior - Mike Prüfer 4:6/5:7; Raik Mamier - Ronny Selig 2:6/1:6; Oliver Meißner - Michael Busse 6:4/6:3; Lars Busse - Steffen Mattheis 6:7/0:6

Doppel: Stephan Schewior/Christoph Lehmann - Mike Prüfer/Michael Busse 6:4/2:6/6:4; Raik Mamier/Oliver Meißner - Frank Müller/Steffen Mattheis 6:7/4:6

Bereichsliga, Herren 60

Gaensefurth. Sportbew. -

TC Möser 3:3

Hier konnte Möser mehr punkten, sodass die Herren 60 aus Gänsefurth auf dem vierten Platz der Tabelle landeten.

Nach den Einzeln lag der Gastgeber bereits mit 1:3 zurück und der TCM musste nur noch ein Doppel für sich entscheiden. Mannschaftsleiter Norbert Krebs musste sein Team nun so zusammenstellen, dass beide Doppel gewonnen werden konnten. Seine Taktik ging auf. Krebs siegte zusammen mit Harald Friedrich überraschend deutlich in zwei Sätzen. Frank Hirschfeld, der bereits sein Einzel in drei Sätzen gewonnen hatte, trat zusammen mit Hans-Georg Schneider an.

Das letzte Doppel hätte spannender nicht sein können, denn es wurde über die volle Distanz gespielt. Alle Akteure waren sich am Ende einig, dass Frank Hirschfeld mit seinen zwei Punkten zum Spieler des Tages gekürt wurde.

Trotz des hart erkämpften und verdienten Sieges hatte der TC Möser in der gesamten Saison mehr Matchpunkte erspielt, sodass die Gaensefurther auf dem vierten Platz der Tabelle landeten.

Einzel: Norbert Krebs - Jürgen Sterzik 3:6/4:6; Hans-Georg Schneider - Ernst Schmiedl 2:6/2:6; Wolfgang Schmidt - Heinz Schönack 1:6/1:6; Frank Hirschfeld - Wolfgang Pasedag 6:1/0:6/10:5

Doppel: Norbert Krebs/Harald Friedrich - Jürgen Sterzik/Ernst Schmiedl 6:3/6:2; Hans-Georg Schneider/Frank Hirschfeld - Heinz Schönack/Wolfgang Pasedag 2:6/7:5/10:8

Jugendbereichsklasse,

Juniorinnen U 18

Gaensefurth. Sportbew. -

Krumbolz Bernburg 3:0

In ihrer ersten Saison erkämpften die Juniorinnen ihren ersten Saisonsieg. Anika Skubowius feierte ihren zweiten Saisonerfolg nacheinander. Sie lag im ersten Satz 1:5 zurück und konnte diesen noch drehen. Auch Cora Charlotte Jahns zeigte ein sehenswertes Match, sie siegte ebenso wie Anika in zwei Sätzen. Damit stand nach den Einzelpartien der erste Saisonsieg bereits fest.

Auch die Dritte im Bunde freute sich über den Erfolg. Munise Lehmann kam im Doppel an der Seite von Jahns zum Einsatz. Hier zeigten die Gäste aus Bernburg nochmals Gegenwehr und zwangen die Gaensefurtherinnen in den dritten Satz. Am Ende stand aber ein deutliches 3:0 zu Buche.

Einzel: Anika Skubowius - Eva Tetzlaff 7:5/6:2; Cora Charlotte Jahns - Monique Löber 6:1/7:5

Doppel: Munise Lehmann/Cora Charlotte Jahns - Monique Löber/Eva Tetzlaff 6:1/5:7/7:6