Staßfurt (kto/nrc) l Über das ganze Schuljahr haben die Jungen und Mädchen der Sport- und Karateschule Staßfurt fleißig getanzt, geturnt, balanciert sowie in Bewegungsspielen ihren Körper kennengelernt und gekräftigt. Neue Freundschaften sind nicht nur unter den Kindern entstanden.

Um diese erfolgreiche Saison gebührend abzuschließen, besuchten die Kinder das Kreativzentrum Moore in Staßfurt, konnten im Streichelgehege Tiere füttern, auf dem Sinnespfad entdecken, wie der Wechsel von weichen Gras zu hartem Steinen unter den Fußsohlen anfühlt.

Anschließend wurden die Sinne Sehen und Riechen bei einem Rundgang durch den Kräutergarten geschärft. Beim Weitsprung hieß es dann für die Kinder: "Du hüpfst so weit wie ein Frosch." - manch einer war stolz, die Weite eines Fuchses oder sogar Hasens erreicht zu haben. Ein gutes Auge war beim Tannenzapfen-Zielwerfen nötig. Entspannung fanden alle im "Märchenwald" bei einer spannenden Geschichte. Echter Grillspaß wollte bei dem heißen Wetter allerdings nicht aufkommen.

Dank der fleißigen Helfer und geschulten Mitarbeiter des Kreativzentrums erlebten zirka 50 Kinder zusammen mit ihren Eltern und Trainern unvergessliche Stunden.

Für die größeren Karatekas geht das Training in den Ferien weiter. Die Sportler treffen sich bei schönen Wetter zum Volleyball spielen, aber auch Fitness- und Mannschaftsspiele stehen auf dem Ferienprogramm. Den Höhepunkt bildet das geplante Sommerlager. In diesem Jahr geht es Ende der Ferien für fünf Tage nach Sachsen an den "Braunsteich".

Neue Anfängerkurse in Karate und Selbstverteidigung beginnen zum Schuljahresanfang. Informationen rund um den Verein gibt es zum Tag der offenen Tür, Sonnabend, 13. September, zwischen 14 und 17 Uhr.

Bilder