Salzlandkreis (hla/chj) l Die Süd-Staffel der Fußball-Kreisliga hielt mit der Niederlage des SC Seeland beim Derby in Frose gleich die erste Überraschung parat. Aber auch die klaren Heimniederlagen von Salzlandliga-Absteiger Giersleben und Schadeleben waren unerwartet, genau wie der Punktgewinn von Gatersleben in Plötzkau.

Bernburger FC -

Ilberst./Schackst. II 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Adriano Beude (20.), 1:1 Stephan Duscha (FE, 71.), 2:1 Dave Matzeit (89.); SR: H. Lampe (Staßfurt), ZS: 98

TSV Preußlitz -

SG Neuborna 2:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Stefan Stach (45., 67.); SR: Lange (Könnern), ZS: 32

Grün-Weiß Schadeleben -

Sportfr. Cörmigk 0:4 (0:1)

In einem sehr wechselhaften, spannenden und niveauvollen Spiel mit vielen Torszenen fiel eine gewisse Vorentscheidung kurz vor der Pause: Zunächst die Ampelkarte gegen Oliver Kessler und dann die Gästeführung. Zwar hielt der Gastgeber nach der Pause weiter dagegen und war nie chancenlos, der Ausgleich lag mehrfach in der Luft. Doch mit dem 0:2 riss der Faden der Grün-Weißen endgültig. Die Gäste waren technisch und läuferisch stets einen Schritt voraus, mussten aber lange um den klaren Erfolg bangen.

Tore: 0:1 Andree Lindemann (44.), 0:2, 0:3 Patrick Pelka (62., 72.), 0:4 Christoph Franke (81.); SR: Bachmann (Hecklingen), Gelb-Rot: Oliver Kessler (Schadeleben, 40.)

SV Plötzkau -

Sax. Gatersleben 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Daniel Reuter (19.), 1:1 Philipp Röder (FE, 90+2); SR: Ewe (Aschersleben), ZS: 40

Froser SV Anhalt -

SC Seeland 4:3 (0:1)

Der SCS war sofort auf Temperatur und bestimmte zunächst das Match. Nach gut einer halben Stunde kam Frose über den Kampf besser ins Spiel. Seeland fühlte sich nach der 2:0-Führung zu sicher. Mit dem FSVA-Anschlusstor begann nun ein richtiges Derby mit allen erwarteten Tugenden: Bissiger Kampf, rasante Zweikämpfe und viele Emotionen. Getragen von Euphorie erzielte Froses Christopher Werle das Siegtor.

Tore: 0:1 Florian Baerbock (20.), 0:2 Eric Ahrendt (52.), 1:2 Nico Umlauf (52.), 2:2 Stefan Karius (72.), 2:3 Max Werner (73.), 3:3, 4:3 Christopher Werle (82., 87.); SR: Karls (Neugattersleben), ZS: 160, Gelb-Rot: Felix Fritsch (Seeland, 90.)

Grün-Weiß Giersleben -

Rot. Aschersleben 1:6 (0:4)

Der Gastgeber hatte große Mühe, eine spielfähige Elf zu stellen und stand so frühzeitig auf verlorenem Posten. Die Gäste ergriffen früh die Initiative, bestimmten das Match und nutzten die Chancen eiskalt. So war der Kick frühzeitig entschieden. Nach dem 0:6 schaltete Aschersleben deutlich herunter und der Gastgeber wurde für seine Moral noch mit dem Ehrentreffer belohnt.

Tore: 0:1 Patrick Kühling (5.), 0:2 Benjamin Fischer (27.), 0:3 Patrick Kühling (FE, 38.), 0:4 Benjamin Fischer (41.), 0:5 Patrick Kühling (53.), 0:6 Benjamin Fischer (56.), 1:6 Martin Volkmar (76.); SR: Müller (Aschersleben), ZS: 43

Eintracht Peißen -

Ask. Bernburg III 0:1 (0:0)

Tor: Rico von Lachner (87.); SR: Börner (Hecklingen), ZS: 48