Löderburg (lde/fna) l Beim Training am Freitag, an dem alle Spieler der ersten Mannschaft teilnahmen, kam die Frage auf: "Wollt ihr in Gommern einen Punkt holen?" Als Antwort gab es: "Wir holen selbstverständlich zwei Punkte." Mit diesem Selbstbewusstsein sicherte sich Bode einen 13:2-Erfolg und bleibt weiter unbezwungen in der Tischtennis-Bezirksliga.

Eintracht Gommern - immer noch ist der Altmeister Dieter Mestchen als Abteilungsleiter und Spieler äußerst aktiv - ist als Aufsteiger immer zu beachten. Die Spieler der Löderburger Mannschaft beachteten dieses, obwohl bei zwei Löderburger Doppeln zum Spielbeginn jeweils der erste Satz verloren wurde. Doch dann ging die Post ab. Die drei Doppel und neun Einzel wurden in Folge - zum Teil ziemlich klar - gewonnen.

Das hat es für eine erste Mannschaft Löderburgs lange nicht gegeben. Das war eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung, "zu der wir der Mannschaft und jedem einzelnen Spieler gratulieren", berichtete Lothar Deichsel vom Verein. Gommern brachte danach mit zwe Einzelsiegen - einer davon vom Altmeister Dieter Mestchen - noch etwas Ergebniskosmetik ein, aber Löderburg gewann nach fast drei Stunden mit 13:2-Punkten und wurde mit dem Tabellenplatz eins - zumindest kurzfristig - belohnt. Die Fans der Löderburger Mannschaft sind auf das nächste Heimspiel gespannt.

Gommern: Lingsch (1), Mestchen (1), Becker, Brosch, Koch Wohlfahrt

Löderburg: Konze (2,5), Freiberg (2,5), Wachtmann (2,5), Fischer (2,5), Beyer (1,5), Leuschner (1,5)