Staßfurt (sro/chj) l Die Handballerinnen des HC Salzland 06 II empfingen im Achtelfinale des HVSA-Pokals TuS Magdeburg-Neustadt. Die "Wild Chicks" bekamen von den Gästen aus der Landeshauptstadt zum Teil ihre Grenzen aufgezeigt und unterlagen mit 18:28 (10:14).

Zu Beginn tasteten sich beide Teams ab. Jo-Ann Brunne erzielte in der 13. Minute die 4:3-Führung für den HCS II. Aber der Ausgleich fiel postwendend. Frühzeitig leisteten sich die "Wild Chicks" im Angriff Fehler im Aufbau und Abschluss. Oder sie scheiterten an der starken Torhüterin der Magdeburgerinnen. Vor allem die aggressive Abwehrarbeit der Gäste lag den Salzländerinnen überhaupt nicht.

Davon animiert, wollte nun auch der HCS II hinten kräftiger zufassen. Phasenweise gelang dies auch. So blieb es bis zur 22. Minute ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die knappe Führung wechselte stets die Seiten. Doch in der 23. Minute ließ die Konzentration bei den "Wild Chicks" plötzlich nach. Die Magdeburgerinnen nutzen die gegnerische Schwächephase und erarbeiteten sich die 14:10-Pausenführung.

Nach Wiederanpfiff ging es beim HCS II vor allem darum, sich nicht weiter von der Hektik und Aggressivität der Gäste anstecken zu lassen sowie in der Offensive eine Schippe draufzulegen. Aber weiterhin waren es kleine Fehler, mit denen sich die "Wild Chicks" das Leben selbst erschwerten. Selbst aus den aussichtsreichsten Positionen fand der Ball nicht den Weg ins Tor. TuS wirkte in allen Belangen wacher. Die Gastgeber ließen sich von der harten Gangart der Gäste-Defensive beeindrucken. Immer wieder eroberten die Magdeburgerinnen Bälle, schalteten schnell um und waren mit Kontern erfolgreich. So stand es nach 50 Minuten 23:17 für die Gäste, am Ende wurde es mit 28:18 sogar noch deutlicher.

Durch die Niederlage war für die "Wild Chicks" im Achtelfinale Schluss. Einen Vorteil hat das Pokal-Aus aber: Der HC Salzland 06 II kann sich nun voll und ganz auf das "Tagesgeschäft" in der Bezirksliga konzentrieren. Bereits am Sonntag will die Mannschaft vor heimischer Kulisse gegen den SV Eiche Biederitz zeigen, dass sie es besser kann.

HC Salzland 06 II: Braune, Weiß - Zeidler, Poschke, Bartsch (1), Schrader (2), Kregelin (2), Förster, Brunne (5), Ruthe (1), Kriebel (4), Henning, Rähm, Nahrendorf (3), Hähnel, Compera

Siebenmeter: HCS II 2/1 - TuS 6/5; Zeitstrafen: HCS II 2 - TuS 2