Dresden (rli/nrc) l Bei bestem Herbstwetter reisten die Leichtathleten der Gaensefurther Sportbewegung (GSB) nach Dresden zum 16. Morgenpost-Marathon. Die Teilnehmer traten über zehn Kilometer, Halbmarathon und Marathon an. Die Strecke führte die Läufer über die Elbufer zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der sächsischen Hauptstadt. Am Kongress-Zentrum lagen Start-und und Zielpunkt

Zuerst gingen die drei GSB-Läuferinnen auf die zehn Kilometer. Von der Augustusbrücke führte der Weg an die Elbe zur neuen Waldschlösschen-Brücke und am anderen Elbufer zurück zum Ziel. Die Silhouette der Frauenkirche, der katholischen Hofkirche und des Schlosssturm motivierte die Athleten für die letzten drei Kilometer. Claudia Meier absolvierte mit 59:25 Minuten ihren ersten Lauf in Dresden mit einer guten Zeit. Verfolgt wurde sie von Sybille Schäper, die mit ihrer 1:01:54 Stunden persönliche Bestzeit lief. Im gewohnten Abstand kam Renate Liedtke mit 1:10:49 Stunden ins Ziel.

Frisch geduscht empfingen sie die Finisher vom Halbmarathon. Lutz Klauß brauchte 02:05:11 Stunden und der "Jungspund" vom Team, Felix Schäper, erzielte eine beeindruckende Zeit von 02:01:55 Stunden. Das bedeutete Platz 13 in der Altersklasse M U 20. Bei alkoholfreiem Bier, Cola, Tee und Wasser kamen die Lebensgeister wieder.

Währenddessen waren die letzten drei Läufer auf der zweiten Runde. Mit 24 Grad meinte es die Herbstsonne fast zu gut. Jeder Getränkestand wurde dringend benötigt. Dirk Meier kam als erster Marathonläufer der GSB ins Ziel. Auch bei Jörg Schäper waren die Bedingungen optimal. Die Uhr zeigte im Ziel 3:45:26 Stunden an. Der erfahrene Marathonläufer verbesserte sich damit um ganze 14 Minuten. Damit hatte das dritte Läuferpaar der Familie Schäper persönliche Bestzeit erreicht.

Sylvia Köhn hatte in der letzten Zeit verletzungsbedingt nicht regelmäßig trainieren können. Sie erreichte das Ziel in 4:20:32 Sunden und war mit dieser Zeit nicht zufrieden. Wenn man bedenkt, dass sie bis zum Kilometer zwölf Muskelprobleme hatte, war diese dennoch beachtlich.

Ergebnisse der Gaensefurther Sportbewegung (Angaben in Stunden)

Dresden Marathon

W 30: 22. Sylvia Köhn 04:20:32

M 40: 76. Jörg Schäper 03:45:26

M 45: 39. Dirk Meier 03:23:51

Halbmarathon

U 20: 13. Felix Schäper 02:01:55

M 60: 64. Lutz Klauß 02:05:30

10 Kilometer

W 40: 93. Sibylle Schäper 01:01:54

W 45: 79. Claudia Meier00:59:25

W 60: 14. Renate Liedtke 01:10:49