Bitterfeld-Wolfen (jdö/nrc) l Die U 16-Volleyballerinnen des VC 97 Staßfurt bestritten am 2. Spieltag der Jugendstaffel ein Turnier in Bitterfeld-Wolfen und konnten sich in all ihren Begegnungen durchsetzen.

Im ersten Spiel trafen die Staßfurterinnen auf das für sie noch unbekannte Team vom TSV Leuna. Entsprechend konzentriert spielte der VC 97 beide Sätze durch und gewann diese mit 2:0 (8, 10).

In der zweiten Partie wartete ebenfalls eine unbekannte Mannschaft. Die Reserve des VC Bitterfeld-Wolfen forderte den Mädchen von der Bode wesentlich mehr ab. Allerdings gingen diese wohl von einem ähnlich leichten Sieg aus und verspielten daher ihren Chancen eher leichtfertig. Somit sicherte sich Bitterfeld-Wolfen II den erste Satz. Der zweite war am Anfang von langen Ballwechseln geprägt, die Staßfurt oft für sich entscheiden konnten und so seine Sicherheit wieder gewann. Konzentriert und mit dem Willen den Durchgang unbedingt zu gewinnen, erkämpfte der VC 97 den Satzausgleich.

Die dritte Runde war recht ausgeglichen. Beiden Seite merkte man an, dass sie diesen Durchgang und somit das Spiel gewinnen wollte. Am Ende setzten sich die Bodestädterinnen knapp mit 2:1 (-21, 14, 13) durch.

Die dritte Partie bestritt die Mannschaft gegen den USV Halle II. Diese gewannen Bodestädterinnen mit 2:0 (19, 17). Mit drei Siegen im Rücken ging der VC 97 in die vierte Begegnung gegen den SV Pädagogik Schönebeck. Hier gelang Staßfurt fast alles. Sehenswerte Angriffe, gute Abwehr und eine Serie von harten Sprungaufgaben von Alia Degenhardt ließen dem Gegner keine Chance und das Team gewann mit 2:0 (10, 14). Der VC 97 führt damit weiterhin die Tabelle an.