Staßfurt/Blankenburg (chj) l Der SV 09 Staßfurt (6.) gastiert morgen ab 13 Uhr beim Blankenburger FV (9.). Doch der letzte Hinrunden-Spieltag der Fußball-Landesklasse steht für die Gäste unter keinem guten Stern.

Neben den Langzeitverletzten Sven Limpächer, Danny Reuscher und Julian Schmidt werden gleich fünf weitere Staßfurter ausfallen. Der SV 09 nimmt deshalb mit Bastian Jesse, Nico Klemmer und Dustin Abresche gleich drei A-Junioren mit. "Wir werfen sie ins kalte Wasser", sagte Co-Trainer Axel Quednow. Dennoch - oder gerade deswegen - betont der Coach, "dass wir frohen Mutes nach Blankenburg fahren". Trotz der Personallage steht die Abreise, wie immer, unter der Maßgabe, drei Punkte einzufahren. "Aber es wird schwer."

In Blankenburg wird die Tagesform entscheidend werden. Dies belegen die vergangenen Aufeinandertreffen beider Teams. Im Hinspiel der Vorsaison "haben wir uns neutralisiert". Die Partie endete torlos. Im Rückspiel gelang dem BFV in der Nachspielzeit der 2:2-Ausgleich. Bereits damals glänzte der morgige Gastgeber mit einer kompakten Defensive. Um diese zu knacken, müssen die Staßfurter im Vergleich zum Derby gegen Atzendorf in allen Mannschaftsteilen eine Schippe drauflegen.

Es fehlen: Sven Limpächer, Danny Reuscher, Julian Schmidt (langzeitverletzt), Matthias Lieder (Arbeit), David Siegel, Jens Feilenhauer (beide privat), Marcel Mähnert (krank), Felix Jesse (5. Gelbe)

Vorsaison: 2:2, 0:0; SR: Pankow (Werniger.)