Magdeburg (bho/fna) l Mit einer überzeugenden spielerischen Leistung gewannen die Handballerinnen des SV Wacker Westeregeln beim Dritten der Bezirksklasse, TuS Magdeburg-Neustadt III, mit 28:18 (13:11). Damit tauschten beide Teams in der Tabelle die Plätze und Wacker überwintert auf einem sehr guten dritten Rang.

Christin Schuster brachte Wacker in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung, doch noch konnten die Neustädterinnen dagegenhalten. Die sehr junge Mannschaft (alle Spielerinnen 16 beziehungsweise 17 Jahre alt) drehte das Spiel und ging in der vierten Minute mit 2:1 in Front. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein hart umkämpftes Spiel.

Als Jenny Klockmann mit einem Doppelschlag in der sechsten Minute erneut die Partie drehte (4:3), konterten die Gastgeberinnen wiederum und erzielten zwei Minuten später abermals die 5:4-Führung. Erst in der 15. Minute ging Wacker durch den Treffer von Michaela Wolfram erstmals mit zwei Toren in Front (6:8) - trotz Unterzahl. Als Anja Jakobi dreieinhalb Minuten vor dem Seitenwechsel zum 12:8 erhöhte, schien Wacker sich endgültig absetzen zu können. Doch die Gastgeberinnen verkürzten den Rückstand bis zur Pause auf zwei Tore.

Nach dem Wechsel suchte Wacker früh die Entscheidung und setzte sich durch Tore von Annika Thiele (Siebenmeter) und zweimal Michaela Wolfram zum 16:11 (35.) ab. Die Abwehr hatte sich sehr gut auf die Neustädterinnen eingestellt. Lediglich Christine Lemme zeichnete sich durch einige Einzelaktionen im Abschluss aus. Bei den Gästen gelang dies ein uns andere mal Anja Jakobi durch Konteraktionen, beispielsweise beim 19:13 und 20:13 (44.).

Jakobi war am Ende mit neun Treffern die erfolgreichste Schützin in einem Spiel, in dem das Trainergespann Schauer/Wengel höchstens bei der Treffsicherheit der Strafwürfe etwas zu bemängelt hatte, denn von der Linie vergab Wacker gleich fünf Möglichkeiten.

Im zweiten Spielabschnitt kassierte Wacker nur sieben Gegentreffer, was ein Beleg für die gute Abwehrarbeit der Gäste war. Zudem entschärfte Keeperin Maria Landgraf zwei Siebenmeter.

Wacker Westeregeln: Schauer, Landgraf - Schuster (2), Thiele (4/1), Lässing (1), Klockmann (3), Jakobi (9), Witzke (1/1), Oppermann, Wolfram (7), Lunow, Heberling (1)

Siebenmeter: Magdeburg 3/1 - Westeregeln 7/2; Zeitstrafen: TuS 4, Wacker 6

Rot: Annika Thiele (3x2 Minuten, 54.) -Westeregeln-, Schlossarek (60. Minute) -Magdeburg-, Johanna Lässing (60. Minute) -Westeregeln-