Großer Jubel herrschte am Wochenende bei den A-Jugend-Handballern des HV Rot-Weiss Staßfurt. Sie haben ihren ersten Saisonsieg in der Sachsen-Anhalt-Liga eingefahren. Gegen den SV Oebisfelde hieß es in heimischer Halle am Ende 27:23. Somit beträgt der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz nur noch drei Zähler.

Staßfurt l Ein wenig Tristesse zog hingegen bei der männlichen B-Jugend ein. Der bis dato unangefochtene und unbezwungene Tabellenführer der Bezirksliga kassierte mit der torarmen 9:16-Pleite im Spitzenspiel beim HT Halberstadt seine erste Niederlage. Mit 17:3-Punkten liegen beide Teams nun gleichauf, Staßfurt behauptete zunächst den ersten Platz, empfängt aber mit dem HV Wernigerode (3.) zum Auftakt in das neue Jahr gleich den nächsten schweren Brocken. Anwurf in der Paul-Merkewitz-Halle ist am Sonnabend, 10. Januar 2015, um 15.45 Uhr.

Im Duell der Tabellennachbarn gab es für die C-Jugend des HVS beim USV Halle nichts zu holen. In beiden Halbzeiten gelangen den Bodestädtern jeweils lediglich sieben Tore. Zur Pause war der Rückstand zwar noch überschaubar (7:11), doch nach dem Wechsel enteilten die Hallenser kontinuierlich und gewannen schließlich deutlich mit 30:14. Trotz der Niederlage bleiben die Rot-Weissen auf einem Nicht-Abstiegsplatz der Sachsen-Anhalt-Liga, haben allerdings weiterhin nur zwei Punkte Vorsprung. Nun kann das Team erstmal durchatmen, die nächste Partie steht erst am Sonnabend, 24. Januar 2015, beim HC Burgenland auf dem Programm.

Die männliche E-Jugend hatte hingegen leichtes Spiel im Bezirksliga-Duell mit der SG Stahl Blankenburg. Technisch und läuferisch überlegen präsentierte sich der HVS und drückte dies auch in Treffer aus. Schnell enteilte das Team durch Ballgewinne und Konter zum 10:0, baute die Führung bis zur Pause gegen überforderte Harzer zum 20:0 aus.

Nach dem Wechsel gelang den Gästen zwar der Ehrentreffer, am deutlichen Erfolg der Staßfurter änderte dies jedoch nichts. Am Ende behielten sie gegen den noch sieglosen Tabellenletzten mit 32:1 die Oberhand. Zum Auftakt ins neue Jahr sind die Rot-Weissen am Sonnabend, 10. Januar 2015, ab 14 Uhr beim HV Wernigerode (6.) zu Gast. Mit einem Erfolg halten sie Anschluss an den Bronzerang.