Westeregeln (bho/fna) l Allen war klar, dass es gegen den bisher unbesiegten Spitzenreiter der Bezirksliga, TSG Calbe, schwer werden würde. Umso erfreulicher war, dass die D-Jugend-Handballer des SV Wacker Westeregeln zumindest in der ersten Halbzeit Paroli bieten konnte. Am Ende verloren sie mit 21:29 (14:11) und gingen mit 12:8-Punkten auf Platz sechs in die Weihnachtspause.

Nachdem die Gäste in der ersten Minute in Führung gingen, konterte Wacker und erzielte durch Tore von Florian Stingl und Matti Schönbein nur eine Minute später die 2:1- Führung. Bis zum 3:3 (3.) glichen die Gäste stets aus, doch dann ging Westeregeln durch Tore von Matti Schönbein und Toni Thiel mit 5:3 (5.) in Führung. Nach dem erneuten Ausgleich zum 7:7 baute Wacker seine Führung bis zur Pause auf drei Tore aus.

Dem temporeichen Spiel der ersten Halbzeit mussten die Gastgeber jedoch nach dem Wiederanpfiff Tribut zollen. Ihre Führung betrug in der 26. Minute nur noch ein Tor (17:16). Nach dem 18:18 (28.) durch Florian Stingl schwanden ihnen die Kräfte. Bei nur zwei Auswechselspielern machte sich die vollbesetzte Bank bei den Gästen mehr und mehr bemerkbar. Als dann noch in der 32. Minute Marlon Thiele seine dritte Zeitstrafe kassierte und zum Zuschauen gezwungen war, hatte Wacker dem Spitzenreiter nichts mehr entgegenzusetzen und verlor am Ende etwas zu hoch.

Wacker Westeregeln: Tom Annecke - Janosch Reek, Matti Schönbein (5), Felix Großheim (2), Florian Stingl (12/1), Toni Thiel (2), Moritz Specht, Marlon Thiele, Florian Hausmann.

Siebenmeter: Wacker 1/1 - Calbe 7/4; Zeitstrafen: Wacker 3 - Calbe 3; Rot: Marlon Thiele (3x2 Minuten, 33.) -Westeregeln-