Seit dem 1. Juni 2014 ist Thomas Gruschka neuer Geschäftsführer des Kreissportbundes, hat das Amt von Lothar Maruhn übernommen. Sportredakteur Frank Nahrstedt sprach mit dem 44-jährigen Familienvater über seine bisherigen sieben Monate im Dienst.

Herr Gruschka, wie fällt Ihr Fazit zu 2014 aus?

Thomas Gruschka: Ich freue mich auf die Herausforderung und ich sehe dies als Chance, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen, denn auch die Sportlandschaft ist ständig in einem Prozess. Die Aufgaben sind vielschichtiger geworden und die Verantwortung größer. Ich lerne jetzt die Vereine, Sportstätten und Orte im Raum Schönebeck, Staßfurt und Aschersleben noch intensiver kennen. In Bernburg bin ich ja nunmehr schon seit elf Jahren aktiv. Für meine Tätigkeit als Mitglied im Kreistag kommt dies aber auch gerade recht, denn so lernt man den gesamten Salzlandkreis schneller kennen und sieht, wie schön unser Landkreis ist. Als Erfolg sehe ich die Erweiterung des Schul-, Kultur- und Sportausschusses im Kreis um den Begriff Sport.

Was lief im vergangenen Jahr gut und was muss noch verbessert werden?

Im KSB blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr zurück. So wurden die bewährten Höhepunkte wie Sportlerwahl, Kreis-Kinder- und Jugendspiele, Kita- und Seniorensportfeste mit großer Resonanz durchgeführt. Die Zusammenarbeit mit der Salzlandsparkasse wurde verstärkt. Sie ist ein angenehmer und zuverlässiger Partner.

Was für Neuerungen wird es im kommenden Jahr geben?

Im Jahr 2015 werden wir den KreisSportTag mit Neuwahlen des Präsidium im November abhalten. Ab September 2015 wird das neue Sichtungsprojekt für alle Grundschulkinder der 3. Klasse im Salzlandkreis eingeführt. Verbindlich wird somit jeder Schüler der 3. Klasse einem Sportmotoriktest unterzogen. Dieser wird dann wissenschaftlich ausgewertet. Jeder erhält eine sportliche Empfehlung. Die ermittelten Talente werden zu einer zentralen Veranstaltung eingeladen. Aus diesem Prozess verspreche ich mir einen positiven Effekt für Nachwuchsgewinnung und Entwicklung in Vereinen.

Welches sind die Höhepunkte 2015?

Die Kreis-Kinder- und Jugendspiele werden auch im kommenden Jahr einen Höhepunkt darstellen, wobei wir uns im Schulbereich nur noch auf die Sportarten konzentrieren, die auch durch die Schulen mitgetragen werden. In den anderen Sportarten unterstützen wir die Vereine bzw. die Kreisfachverbände, dass eine sogenannte Kreismeisterschaft in den Sportarten organisiert wird.