3. Oktober: Vorjahresfinalist SG Löderburg/Etgersleben scheidet in der ersten Runde des Frauenfußball-Kreispokals aus. Das Team verliert beim SV Timmerode mit 1:2. Und auch die SG Unseburg/Hecklingen hat gegen Breitenhagen/Calbe mit 0:5 nach Nachsehen. Die SG Eickendorf zwingt Titelverteidiger Schönebecker SV ins Entscheidungsschießen, das sie mit 3:4 verliert.

3. Oktober: Jürgen Eisfeld von der Gaensefurther Sportbewegung erreicht bei der 42. Welt-Radsportwoche den fünften Gesamtplatz.

4. Oktober: Die ZLG Atzendorf hat im siebten Anlauf den Bann gebrochen: Mit dem 2:1-Sieg über den Tabellenletzten der Fußball-Landesklasse, Olympia Schlanstedt, feiert das Team seinen ersten Dreier in der Saison. Der Sieggarant ist Kay Faatz, der erst den Ausgleich und dann den Siegtreffer erzielt.

5. Oktober: Die Neuauflage des Drei-Bücken-Laufs in Schönebeck ist erneut ein voller Erfolg. 22 Starter stellt das Carl-Hermann-Gymnasium, am Ende gibt es 449 Teilnehmer. Den Hauptlauf (13,26 Kilometer) gewinnt Frank Schauer vom SC Magdeburg in 42:33 Minuten.

5. Oktober: Fünf Podestplätze gelingen den "Bode Runners" der Gaensefurther Sportbewegung beim 13. Weinstraßenlauf in Höhnstedt.

5. Oktober:Beim 14. Erzgebirgscup in Olbernhau erkämpfen die Karatekas aus Staßfurt sechs Goldmedaillen. Insgesamt springt 15-mal Edelmetall heraus.

11. Oktober: In der 3. Runde des Salzlandpokals bleiben die Überraschungen weitgehend aus. Lediglich Schwarz-Gelb Bernburg (Landesklasse) scheidet beim Fußball-Salzland-ligisten 1. FSV Nienburg aus, Kleinmühlingen/Zens müht sich bei Rotation Aschersleben zum 1:0-Erfolg.

11. Oktober: Verrücktes Handball-Spiel in Staßfurt: Der HV Staßfurt bezwingt die HSG Freiberg in der Mitteldeutschen Oberliga mit 45:44. Den Sieg hält Keeper Patrick Tuchen fest, als er einen Siebenmeter der Gäste nach Ablauf der regulären Spielzeit pariert.

11. Oktober: Germania Borne hat weiterhin einen schweren Stand in der Sachsen-Anhalt-Liga: Nach der 16:20-Niederlage gegen den HBC Wittenberg belegt das Team ohne Punkte den letzten Platz der Liga. Es ist bereits die vierte Nullnummer in Folge.

11. Oktober: Beim 37. Burgenlauf in Bad Belzig sichert sich Katrin Krebs von der Gaensefurther Sportbewegung den ersten Platz in der W 35. Nach 25 Kilometern erreichte sie in 2:15:29 Stunden das Ziel.

12. Oktober: Der SV Wacker Westeregeln "ballert" sich indes durch die Bezirksliga, feiert mit dem 39:23-Erfolg beim HSV Magdeburg II einen weiteren Kantersieg und bleibt auch im dritten Spiel unbezwungen. Eine Woche später muss der HV Ilsenburg dran glauben. Wacker siegt mit 46:15.

12. Oktober: Kegel-Verbandsligist SV Salzland Staßfurt feiern bereits seinen dritten Erfolg in Serie. Das Team gewinnt bei Aufbau Eisleben mit 6:2 und wahrt die Weiße Weste.

12. Oktober: Ein Start nach Maß: Die Volleyballerinnen des VC 97 Staßfurt gewinnen beide Landesliga-Partien gegen den USC Magdeburg II und SV Teutonia Siersleben mit 3:0.

18. Oktober: Auch die Männer des VC 97 sind erfolgreich. In den beiden Heimauftritten behalten sie gegen den MLV Einheit mit 3:1 und die SG Rosian mit 3:0 die Oberhand.

18. Oktober: Der SV 09 Staßfurt bleibt in der Erfolgsspur und fährt seinen fünften Sieg in Serie ein. Er bezwingt den SV Langenstein mit 6:1. Die ZLG Atzendorf tritt in der Landesklasse indes weiter auf der Stelle. Gegen Schwarz-Gelb Bernburg verliert das Team unnötig mit 2:3.

18. Oktober: Dem SV Bode Löderburg gelingt der erste Saisonsieg in der Fußball-Kreis-liga. Er gewinnt gegen den TSV Kleinmühlingen/Zens II mit 3:2.

18. Oktober: Beim 16. Morgenpost Dresden Marathon erreichen mehrere Läufer der Gaensefurther Sportbewegung neue persönliche Bestzeiten.

18. Oktober: Mit dem 24:24-Remis beim BSV Magdeburg gelingt den Handballern des SV Germania Borne der erste Punktgewinn in der Sachsen-Anhalt-Liga.

18. Oktober: Bei der Landesmeisterschaft im Badminton erringen die Spieler des SV Lok Staßfurt fünf Titel. Erste Plätze gehen an Paul-Werner Dingethal (2), Laura Surauf, Tarik Krukowski und Miriam Puchta.

25. Oktober: Der TTC Staßfurt etabliert sich im Mittelfeld der Tischtennis-Landesliga, wenngleich ziemlich unfreiwillig. Das 8:8-Remis gegen Anhalt Zerbst II ist bereits die vierte Punkteteilung im fünften Spiel.