Die D-Jugend-Fußballer des SV 09 Staßfurt haben sich beim Jenaer Hallen-Cup 2015 in Thüringen den Titel gesichert. In einem dramatischen und spannenden Finale gewannen sie gegen Markkleeberg mit 2:1.

Jena (ssi/fna) l Trotz einer sehr guten Leistung im ersten Spiel sprang gegen den Konkurrenten aus der Talente-Liga, SC UM Weißenfels, nur ein 3:3-Unentschieden heraus. Das zweite Spiel gegen die SG Braunichswalde konnte danach trotz vieler vergebener Chancen mit einem knappen 2:1-Erfolg gewonnen werden. Im letzten Vorrundenspiel wurde die SG Reppichau mit der besten Turnierleistung hoch verdient mit 4:0 bezwungen.

Das Halbfinale gegen den thüringischen Verbandsligisten FC Saalfeld war eine Partie auf Augenhöhe, viele Torraumszenen waren zu bestaunen. Dank einer kämpferischen Leistung beider Teams musste das äußerst spannende Spiel im Neun-Meter-Schießen entschieden werden. Saalfeld begann und verschoss. Es trafen alle Schützen der Bodestädter (Malte Steuer, Felix Günther, Mick Eisner).

Nun standen die Staßfurter im Finale dem Landesligisten Kickers 94 aus dem sächsischen Markkleeberg gegenüber. Die 09er gingen frühzeitig in Führung, kassierten aber direkt nach dem Anstoß den Ausgleich. Dieser wurde kurze Zeit später mit den 2:1-Siegtreffer beantwortet. Da die Kickers daraufhin alles auf Angriff setzten, ergaben sich für die Staßfurter noch mehrere gute Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. So blieb es bis zum Ende spannend, der SV 09 zitterte sich aber zum Turniersieg.

Kapitän Markus Kasties nahm bei der Siegerehrung den Pokal entgegen. "Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung unserer Spieler . Sie wurde im dritten Hallenturnier der Winterpause endlich belohnt. Vor allem merkte man der Mannschaft an, dass sie unbedingt den Pokal holen wollte. Eine sehr gute kämpferische Leistung", fasste Trainer Martin Schumann den Auftritt seiner Schützlinge zusammen.