Löderburg (fna) l Keine Chance gegen den Tabellenführer, alle Punkte gegen das Schlusslicht: Die Jugendspieler des SV Bode Löderburg I und II behaupteten mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ihre Positionen im Mittelfeld der Tischtennis-Kreisoberliga West.

Bode Löderburg I -

Froser SV II 9:1

Bode Löderburg I -

Froser SV I 2:8

Eine klare Angelegenheit war das Aufeinandertreffen zwischen der Ersten der SV Bode und der Reserve aus Frose. Pascal Below musste gegen Erik Bunk zwar viel Widerstan brechen und behielt zweimal nur in der Verlängerung die Oberhand, letztlich fuhr er dennoch einen deutlichen 3:0 (12:10, 11:6, 12:14, 12:10)-Sieg ein. Alexander Fischer (3:0 gegen Quentin Pachel) und Yvonne Roskoden (3:0 gegen Joline May) gewannen klar.

Das Doppel von Pascal Below/Alxenader Fischer gegen Erik Bunk/Joline May war eine klare Sache - 3:0 (11:6, 11:7, 11:3). Und auch in der zweiten Einzelserie ließen die Löderburger wenig anbrennen. Lediglich Yvonne Roskoden musste sich Erik Bunk mit 0:3 (4:11, 8:11, 3:11) geschlagen geben. Am klaren Gesatmerfolg änderte dies aber nichts mehr.

Gegen die erste Mannschaft des FSV standen die Gastgeber allerdings von Beginn an auf verlorenem Posten. Drei Einzel und das Doppel wurden verloren. Für Punktgewinne sorgten lediglich Pascal Below, der Lennert Elzemann mit 3:1 (6:11, 11:9, 12:10, 11:8) bezwang, und Alexander Fischer, der gegen Lennert Elzemann mit 3:0 (11:8, 11:8, 11:9) die Oberhand behielt.

Löderburg I (beide Spiele): Pascal Below (4,5), Alexander Fischer (4,5), Yvonne Roskoden (2)

Bode Löderburg II -

Froser SV I 2:8

Bode Löderburg II -

Froser SV II 6:4

Die Punkte gegen Froses Erste sicherten das Doppel mit Tom Richmann/Marvin Podschun sowie Tom Richmann mit einem 3:1-Sieg über Lennert Elzemann.

Gegen die Reserve der Gäste war die Partie von Beginn an ausgeglichen. Zwei Einzelsiegen durch Marvin Podschun und Tom Richmann standen die Niederlagen von Sascha Keil (knapp mit 2:3) und dem Doppel gegenüber. Dann folgten drei Einzelsiege und zwei Niederlagen. Die Punkte sicherten Tom Richmann (3:2-Erfolg gegen Erik Bunk, 3:0-Sieg gegen Joline May) und Marvin Podschun (3:0-Erfolg gegen Joline May). Sascha Keil unterlag trotz einiger knapper Satzausgänge unglücklich zweimal mit 0:3. Den Gesamterfolg sicherte schließlich Marvin Podschun im letzten Spiel, als er Quentin Pachel mit 3:0 (11:8, 11:6, 11:6) bezwang und damit den Ausgleich der Froser verhinderte.

Löderburg II (beide Spiele): Tom Richmann (4,5), Marvin Podschun (3,5), Sascha Keil