Förderstedt (chj) l Mit einem 6:0 (2:0)-Kantersieg über Schwarz-Gelb Bernburg (4. Platz Landesklasse, Staffel III) und einem 3:2 (0:0)-Sieg über den FSV Grün-Weiß Ilsenburg (1. Platz Landesklasse, Staffel III)beendeten die Landesliga-Fußballer des SV Förderstedt erfolgreich die Testspielphase. Zwei Spiele, zwei Siege - Mission Klassenerhalt kann frohen Mutes in Angriff genommen werden.

Insbesondere der Test gegen Ilsenburg, das mit 13 Siegen aus 15 Partien die Landesklasse dominiert, stimmte SVF-Trainer Jens Liensdorf positiv. "Wir wollten einen Test auf Augenhöhe und wurden richtig gefordert." Im zweiten Durchgang wechselte der Coach sich selbst ein. Marcus Janich agierte als "Sechser" und Liensdorf wollte das Zusammenspiel testen, da diese Kombination auch im Rückrunden-Auftakt gegen den Burger BC (Sonnabend, 21. Februar) zu erwarten ist. Genauso wahrscheinlich dürfte es sein, dass Marco Janich im Tor stehen wird, da Maik Binnebößel eine Verletzung am Zeh hat und für unbestimmte Zeit ausfällt.

Für die Förderstedter waren die beiden Tests die letzten. Liensdorf sprach von einer optimalen Vorbereitung. Er machte aber keinen Hehl daraus, dass es neben Gewinnern auch Verlierer gab. Was genau das bedeutet, wollte er jedoch nicht verraten. Die endgültigen personellen Fragen, mit ein paar "Wackelkandidaten", werden erst in Burg beantwortet.

Förderstedt (beide Spiele): Marco Janich, Loch, Stockmann, Conrad, Tappenbeck, Siebert, Müller, Marcus Janich, Lattorf, Burdack, Herrler, Früchtel, Abram, Liensdorf, Strobach, Buschke, Dübecke, Häuser