Die Fußballer des SV 09 Staßfurt beendeten mit einem 3:1 (0:0)-Sieg über den MSV Eisleben die Testspielphase in Vorbereitung auf die Rückrunde der Landesklasse. Die Partie bot allerdings Licht und Schatten.

Staßfurt l Mit dem MSV luden sich die Staßfurter zum Abschluss der Testspiele einen schweren Gegner ein. Er führt die vierte Staffel der Landesklasse an, während der SV 09 in Staffel III Sechster ist. Um bereits das Feeling des Liga-Alltags, der am Sonnabend in Darlingerode beginnt, zu erlangen, trugen die Gastgeber die Partie auf natürlichem Grün statt auf Kunstrasen aus.

Weniger dem Untergrund, dafür eher den Teams geschuldet tasteten sich beide Seiten ab und zeigten ihren Trainern eine dürftige erste Halbzeit. Zwar erlangten die Staßfurter Feldüberlegenheit, kamen aber nicht zu zwingenden Chancen. Vornehmlich über außen, insbesondere über Marcel Mähnert, arbeitete sich Staßfurt nach vorn. Die Hereingaben blieben jedoch ohne Abnehmer, da die Mitspieler nicht mit aufgerückt oder die Bälle zu unpräzise waren. Chancenarm ging es torlos in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich das Bild fort, doch die Gastgeber wurden etwas gefährlicher. Es dauerte jedoch bis zur 63. Minute, ehe Mähnert den Führungstreffer erzielte. Das Tor fiel in einer Drangphase, in der der SV 09 gleich mehrere Gelegenheiten in kürzester Zeit hatte, der Ball jedoch einfach nicht den Weg ins Ziel fand. Felix Jesse, der diesmal als Sturmspitze agierte und sich oft fallen ließ, legte in der 76. Minute nach. Kurz vor dem Abpfiff erzielte er seinen zweiten Treffer, nachdem Eisleben zuvor durch Christian Lemmnitz-Thenee zum 1:2 verkürzt hatte.

SV 09 Staßfurt: Michalak (46. Baier) - Hosenthien, Hartmann, Lissek (46. Unger), B. Jesse, Rodriguez-Gomez, Stachowski, Härtge, F. Jesse, Mähnert, Limpächer

Tore: 1:0 Marcel Mähnert (63.), 2:0 Felix Jesse (76.), 2:1 Christian Lemmnitz-Thenee (87.), 3:1 Felix Jesse (90.); SR: Franz Julius Deelmann (Magdeburg)

Bilder