Nienburg/Atzendorf (chj) l Während die anderen Mannschaften der Fußball-Landesklasse in den Liga-Alltag starteten, hatte die ZLG Atzendorf spielfrei. Doch statt noch einmal Kraft zu tanken, bestritt das Team eine letzte Generalprobe beim 1. FSV Nienburg. Und dieser misslang beim 2:6 (0:3) gründlich.

Eine Generalprobe war es vor allem deswegen, da zum Liga-Auftakt in Blankenburg am Sonnabend gleich vier Atzendorfer Sperren absitzen und weitere aus verschiedenen Gründen fehlen werden. "Wir haben in Nienburg bewusst auf einige der Gesperrten verzichtet", sagte Steffen Grohe aus dem Trainergespann mit Heiko Spangenberg. Dies betraf Kay Faatz, Robert Stange, Stefan Rock und Andreas Spangenberg. Vor allem im Defensivverbund wollte die ZLG Varianten ausprobieren. "Und das ging richtig in die Hose."

Bereits nach acht Minuten brachte Nienburgs Neuzugang Denis Neumeister die Gastgeber in Führung. Tony Adam legte zwei Treffer nach. Während beim 0:1 sowohl ZLG-Keeper Sascha Eisenträger als auch die Verteidiger wegrutschten und so den Weg freimachten, war bei den beiden folgenden Treffern eher Atzendorfer Unvermögen als Pech schuld. "Das 0:3 fiel ausgerechnet in einer Phase, in der wir wieder ins Spiel gefunden hatten", erklärte Grohe.

Doch es gab auch Erfreuliches: Nämlich Sebastian Tolles Treffer zum 1:3. Nach langer Verletzungspause hat die ZLG wieder einen echten Stürmer. "Er hat seine Verletzung auch im Kopf überstanden und sich in der Vorbereitung gut entwickelt", freute sich Grohe. Außerdem bestritt Abwehr-Chef Phillip Voigtländer seine erste Partie, nachdem er ebenfalls lange verletzt ausfiel.

Nach Tolles Treffer erstarkte Atzendorf. "Wir hatten die Chance auf das 2:3." Stattdessen fiel das 1:4. Zwar betrieb Kay Faatz mit dem 2:4 noch einmal Kosmetik, doch die Antwort ließ mit zwei weiteren Gegentreffern nicht lang auf sich warten.

Auch wenn der Härtetest nach hinten losging, bleibt Grohe optimistisch für den Saisonstart. "Wir werden trotzdem erhobenen Hauptes nach Blankenburg fahren."

ZLG Atzendorf: Eisenträger - Sonnefeld (46. Stange), Wolter, Voigtländer, Faatz (46 S. Rock), Ebeling, Isufi (46. Spangenberg), Gehrke, Knoll, Tolle, Strobusch

Tore: 1:0 Denis Neumeister (9.), 2:0, 3:0 Tony Adam (16., 40.), 3:1 Sebastian Tolle (53.), 4:1 Tobias Donath (75.), 4:2 Kay Faatz (81.), 5:2 Tony Adam (85.), 6:2 Tobias Donath (88.); SR: Steffen Neumann (Staßfurt)