Handball l Staßfurt (fna) Mit dem HC Einheit Plauen ist innerhalb von drei Wochen das nächste Spitzenteam der Mitteldeutschen Handball-Oberliga beim HV Staßfurt zu Gast. Anwurf gegen den Dritten ist heute um 18 Uhr. Natürlich darf man nicht erneut einen Glanzauftritt wie beim 36:34-Sieg gegen Spitzenreiter Glauchau/Meerane erwarten, denn "es wird ein schweres Spiel", betont Trainer Uwe Mäuer. Bei der 27:30-Niederlage im Hinspiel "hat Plauen unsere Fehler bestraft. Wir dürfen nicht viele produzieren", mahnt der Coach. "Wir versuchen natürlich, zu gewinnen. Wenn wir über 50, 55 Minuten dranbleiben können, gelingt es uns vielleicht, mit dem Publikum im Rücken die entscheidenden Prozente mehr herauszukitzeln." Verzichten muss Mäuer auf Tobias Ortmann, der sich mit einem grippalen Infekt plagt.