Frauen-Handball l Staßfurt (fna) Mit dem SV Germania Fritzlar steht den Handballerinnen des HC Salzland 06 wieder ein "Schwergewicht" der 3. Liga gegenüber. Anwurf ist morgen um 16 Uhr in der Paul-Merkewitz-Halle. Die Gäste, die im Südwesten von Kassel beheimatet sind, stellen mit nur 419 Gegentreffern die mit Abstand beste Abwehr und sind aktueller Tabellenzweiter. "Wir wollen eine spannende Partie liefern und uns so gut wie möglich verkaufen", sagt Trainer René Linkohr. Für einen ähnlichen Erfolg wie über Spitzenreiter Kirchhof (26:23) Anfang Februar muss erneut alles stimmen. "Wir müssen bereit sein, wieder über unsere Grenzen hinauszugehen." In erster Linie geht es allerdings darum, für die kommenden schweren Spiele Kraft zu tanken, um die gute Platzierung zu verteidigen. Die Konkurrenz um Rang vier, HaSpo Bayreuth und HSG Blomberg-Lippe II, tritt übrigens heute Abend direkt gegeneinander an. Mit einem erneuten Coup kann der HCS 06 einen großen Schritt nach vorn gehen.