Staßfurt (sro/chj) l Die weibliche E-Jugend des HC Salzland 06 empfing am vorletzten Spieltag der Handball-Bezirksliga Spitzenreiter TSG Calbe in der Staßfurter Paul-Merkewitz-Halle. Da die Gäste klarer Favorit waren, wollten die "Wild Chicks Kids" mit einer konzentrierten Leistung dagegenhalten. Am Ende bestätigte die TSG beim 16:5 (8:3)-Erfolg aber ihre Rolle.

Nach drei Minuten gingen die jungen Salzländerinnen durch Anastasia Austen zum 2:1 in Führung. Pauline Stephan zog im Eins-gegen-Eins an ihrer Gegenspielerin vorbei und verkürzte zum 3:4 - die Partie begann offen. Doch nach etwa 15 Minuten ließ die Konzentration bei den Gastgeberinnen nach und Calbe bestrafte dies eiskalt, was sich in der 8:3-Pausenführung niederschlug.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Salzländerinnen, sodass die TSG immer wieder Angriffe starten konnte. Aber Joline Poser im HCS-Tor hielt dagegen und entschärfte einige gute Möglichkeiten der Gäste. Davon beflügelt, zeigten die Gastgeberinnen in den folgenden Minuten phasenweise gute Aktionen. Allerdings blieben zahlreiche Chancen ungenutzt, darunter auch Penaltys.

Gekämpft haben Salzländerinnen bis zum Schluss, niemand gab sich auf. Phasenweise konnten die "Wild Chicks Kids" auch gegen die Favoriten zeigen, was sie im Training gelernt haben. Im Fokus stand ohnehin, dass alle Praxis sammeln konnten und Spaß am Handball hatten.

Am Sonntag, 19. April, bestreiten die Salzländerinnen ab 9 Uhr ihr letztes Punktspiel der Saison in der Paul-Merkewitz-Halle gegen Lok Schönebeck. Sie hoffen auf eine tolle Fankulisse.

HC Salzland 06: Joline Poser, Lili Barthen, Lucy Appelt, Annalena Langewald, Jolina Schrödl, Janika Broda, Lea Oertel, Pauline Stephan, Anastasia Austen, Charlize Schröder, Nova Malow, Jule Schieke, Pauline Urban